Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Polizeireport Schweinfurt Stadt u. Landkreis

15.01.2020

Aus dem Stadtgebiet

 

Streit im Waschsalon

Schweinfurt, Bauerngasse. Am Dienstag, gegen 08.20 Uhr, kam es in einem Waschsalon in der Bauerngasse zu einer zunächst verbalen Streitigkeit zwischen zwei Männern die damit endete, dass der unbekannte Täter seinem Kontrahenten das Waschmittel aus der Hand schlug und ihn bedrohte. Nach seiner Tat flüchtete er in Richtung Innenstadt. Die Beschreibung des unbekannten Täters lautet wie folgt: 30-35 Jahre alt, 180cm groß, kräftige Figur, Glatze, ohne Bart, er führte einen Koffer mit sich.

 

Verkehrsgeschehen:

 

Mehrere Unfallfluchten

Schweinfurt, Landwehrstraße. Am Dienstag, in der Zeit von 12.40 Uhr bis 12.50 Uhr, parkte die Geschädigte ihren weißen Ford Fiesta mit Münchner Zulassung ordnungsgemäß am Straßenrand. Als sie nach kurzer Zeit wieder zu ihrem Fahrzeug kam, war der linke Außenspiegel abgefahren. Ein Verursacher meldete sich jedoch nicht. Der Schaden beläuft sich auf zirka 200 Euro.

 

Schweinfurt, Nikolaus-Hofmann-Straße. Am Dienstag, in der Zeit von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr, parkte der Geschädigte seine VW Caddy mit Main-Spessarter Zulassung ordnungsgemäß am Straßenrand. Als er wieder zu seinem Fahrzeug zurückkehrte musste er feststellen, dass der linke Außenspiegel abgefahren worden war. Ein Verursacher meldete sich jedoch nicht. Der Schaden beläuft sich auf zirka 500 Euro.

 

Schweinfurt, Am Oberen Marienbach/Parkhaus. Am Dienstag, in der Zeit von 14.55 Uhr bis 17.10 Uhr, parkte die Geschädigte ihren schwarzen BMW, Typ X1 mit Schweinfurter Zulassung an der Seite auf der Ebene 2 im Parkhaus Marienbach. Als sie wieder zu ihrem Fahrzeug kam, konnte sie Beschädigungen am Kotflügel, der Fahrertür und dem Seitenschweller der linken Seite feststellen. Der Schaden beläuft sich auf zirka 5000 Euro. Ein Verursacher meldete sich jedoch nicht.

 

Aus dem Landkreis

 

Fünf Ferkel entwendet

Geldersheim, Conn-Straße/Viehhof. In der Zeit vom 06.01.20 bis 14.01.20, wurden insgesamt fünf Ferkel aus einer Stallung bei Geldersheim, von einem unbekannten Täter entwendet. Die Stallung ist mit einem zirka 1.80 Meter hohen Zaun umzäunt, was ein Entlaufen der Tiere unmöglich macht. Der Entwendungsschaden wird auf zirka 500 Euro geschätzt.

 

Verkehrsgeschehen:

 

Mehrere Leichtverletzte und über 50.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall

Poppenhausen, B19. Am Dienstag, gegen 11.30 Uhr, kam es zu einem folgeschweren Unfall mit hohem Sachschaden bei dem alle Beteiligten glücklicherweise leichtverletzt blieben. Der Verkehrsunfallverursacher, ein Pkw-Fahrer befuhr mit seinem Gespann die B19 aus Schweinfurt kommend in Richtung Oerlenbach. Dieser bog von der B19 auf die B286 links ab. Beim Abbiegevorgang übersah er einen entgegenkommenden Pkw-Fahrer. Es kam zum Frontalzusammenstoß. Aufgrund der Wucht des Aufpralls, wurde das abbiegende Fahrzeug samt Anhänger zurückgeschleudert. Der geradeausfahrende vorfahrtsberechtigte Pkw geriet durch den Aufprall ins Schleudern und wurde gegen einen weiteren Verkehrsteilnehmer, der sich zu der Zeit auf der Rechtsabbiegespur befand, geschleudert. Alle Unfallbeteiligten verletzten sich bei dem Unfall leicht und wurden in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. An allen Fahrzeugen entstand Totalschaden und sie mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Oerlenbach leistete tatkräftige Hilfe vor Ort. Der Gesamtschaden wird auf über 50.000 Euro beziffert.

 

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.


Von: PM/SS