Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Polizeireport Stadt Kitzingen u. Landkreis

17.03.2020

Verkehrsgeschehen

Am Montag ereigneten sich insgesamt sieben Verkehrsunfälle im Landkreis Kitzingen. Bei vier Unfällen erlitten insgesamt fünf Personen leichte Verletzungen. An einem war ein Wildtier beteiligt.

 

Unfälle mit Personenschaden

Prichsenstadt, Lkr. Kitzingen - Am Montagmorgen ereignete sich in Neuses am Sand an der Kreuzung zur Bundesstraße 22/Kreisstraße 40 ein Verkehrsunfall. Ein 72-jähriger Fahrzeugführer überquerte mit seinem Pkw und Anhänger dahinter die Bundesstraße 22. Hierbei missachtete der Mann die Vorfahrt eines von links kommenden Lkws, der von einem 62-jährigen Fahrzeugführer gesteuert wurde. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Lkw-Fahrer erlitt hierbei leichte Verletzungen und wurde mit dem BRK-Fahrzeug in die Geomed- Klinik zur ärztlichen Behandlung verbracht. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 15000 EUR. An der Unfallstelle befanden sich die Freiwilligen Feuerwehren aus Prichsenstadt, Stadelschwarzach und Neuses am Sand mit insgesamt 24 Helfern. Da die Bundesstraße 22 für einige Zeit komplett gesperrt war, regelten sie den Verkehr und halfen bei der Bergung der beiden Verunfallten Fahrzeuge.

 

Volkach, Lkr. Kitzingen - Am Montagnachmittag befuhr ein 39-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw die Eichfelder Straße. Aus Unachtsamkeit fuhr der Mann auf einen davor haltenden Chevrolet hinten auf. Die sich darin befindliche Fahrzeugführerin erlitt durch den Anstoß leichte Verletzungen und wurde mit dem BRK-Fahrzeug in die Klinik Kitzinger Land zur ärztlichen Behandlung verbracht. Es entstand ein Schaden von etwa 2700 EUR.

 

Volkach, Lkr. Kitzingen - Am Montagfrüh ereignete sich an der Einmündung zu den Staatsstraßen 2271/2260 ein Verkehrsunfall. Eine 46-jährige Fahrzeugführerin bog mit ihrem Pkw nach links in die Staatsstraße 2271 ein. Hierbei missachtete die Frau einen von links kommenden Vorfahrtsberechtigten Ford. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch den Unfall erlitten die beiden Fahrzeugführerinnen jeweils leichte Verletzungen. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 16000 EUR.

 

Kitzingen, Lkr. Kitzingen - Am Montagnachmittag fuhr eine 57-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw in der Repperndorfer Straße an einem dortigen Zebrastreifen rückwärts. Aus Unachtsamkeit stieß die Frau gegen eine Fußgängerin, die hier gerade die Fahrbahn überqueren wollte. Die Fußgängerin stürzte auf die Fahrbahn und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Ein BRK-Fahrzeug brachte die Frau in die Klinik Kitzinger Land zur ärztlichen Behandlung. Es entstand kein Schaden.

 

Vorfahrtsverletzung

Schwarzach, Lkr. Kitzingen - Am Montagfrüh ereignete sich an der Einmündung zur Staatsstraße 2271/Zufahrt nach Gerlachshausen ein Verkehrsunfall. Ein 35-jähriger Fahrzeugführer missachtete hier die Vorfahrt eines weiteren Verkehrsteilnehmers. Durch den Zusammenstoß der beiden Pkws entstand in Gesamtschaden von etwa 8000 EUR.

 

Fehler beim Ausparken

Kitzingen, Lkr. Kitzingen - Am Montagnachmittag fuhr eine 48-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw im Schwalbenhof rückwärts aus einem Parkplatz. Hierbei streifte die Frau aus Unachtsamkeit die linke hintere Fahrzeugseite eines daneben parkenden Opels. Es entstand ein Schaden von etwa 300 EUR.

 

Wildunfall

Kitzingen, Lkr. Kitzingen - Am Montagabend befuhr ein 45-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw die Bundesstraße 8 in Richtung Repperndorf. Hier wechselte ein Reh über die Fahrbahn und wurde vom Pkw erfasst. Das Tier überlebte den Aufprall nicht. Es entstand ein Schaden von etwa 5000 EUR.


Von: PM/GK