Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Polizeireport Stadt Schweinfurt u. Landkreis

22.09.2020

Aus dem Stadtgebiet

Fahrraddiebe auf frischer Tat angetroffen, Verfolger bekommt Schlag in den Bauch

 

Schweinfurt, Engelbert-Fries-Straße. Am zurückliegenden Donnerstag gegen Mitternacht bemerkte eine Zeugin wie sich zwei männliche Personen im Hinterhof eines Anwesens an einer offen stehenden Garage aufhielten. Aufgrund dessen rief sie den Eigentümer an und teilte ihm dies mit.

Nachdem dieser den Innenhof betrat konnte er noch sehen wie einer der beiden Tatverdächtigen ein graues Herrenfahrrad der Marke Rixe über die Mauer hob und dem zweiten Tatverdächtigen reichte. Im Anschluss kletterte er selbst über die Mauer und beide Diebe flüchteten.

Aufgrund dessen nahm der Geschädigte die Verfolgung auf. Nach kurzer Verfolgung konnte er den zu Fuß flüchtigen Tatverdächtigen stellen und es kam zum Handgemenge. In dessen Verlauf gelang es dem unbekannten Dieb sich durch einen Schlag in die Magengrube des Geschädigten zu befreien und im Anschluss zu flüchten.

Eine eingeleitete Tatortbereichsfahndung nach den beiden Gesuchten verlief negativ. Das Diebesgut hatte einen Wert von weniger als 100 Euro.

Beide Personen waren um die 1,80 Meter groß und dunkel gekleidet, beide trugen bei der Tatausführung Handschuhe und hatten ihr Gesicht vermummt. Der eine trug hierbei eine dunkle Haube, der andere eine schwarzen Schal den er ins Gesicht gezogen hatte. Aufgrund dessen war eine weitere Beschreibung nicht möglich.

 

Bremsleitung durchgeschnitten

Schweinfurt, Geschwister-Scholl-Straße. Am Montag, in der Zeit von 07.50 bis 13.00 Uhr parkte die Geschädigte ihren schwarzen Mercedes A200 am Straßenrand. Nachdem sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte zeigte ihr die Elektronik mehrere Defekte an ihrem Pkw an. Eine Überprüfung in einer Fachwerkstatt ergab, dass ein bisher unbekannter Täter den Bremsschlauch am hinteren rechten Rad durchtrennte. Der entstandene Schaden wird auf 250 Euro geschätzt.

 

Tierabwehrspray in Arztpraxis versprüht

Schweinfurt, Am Zeughaus. Am Montag, gegen 17.35 Uhr versprühte eine 32-jährige Schweinfurterin aus bisher unbekannten Gründen in einer Arztpraxis ein Tierabwehrspray. Ob es an ihrer massiven Alkoholisierung lag ist bislang ungeklärt. Sie hatte zum Tatzeitpunkt eine Atemalkoholkonzentration von über 1,85 Promille.

Aufgrund der sich in der Praxis ausbreitenden Pfefferwolke klagten mehrere anwesenden Patienten über Atemwegsbeschwerden und brennende Augen. Die Praxis musste durch die Freiwillige Feuerwehr Schweinfurt geräumt und gelüftet werden. Bei der Tatverdächtigen wurde im Rahmen des Strafverfahrens eine Blutentnahme durchgeführt. Im Anschluss wurde sie ausgenüchtert.

 

Unbekannter verursacht Delle an Fahrzeug

Schweinfurt, Am Schuttberg. Der Geschädigte parkte seinen blauen Mitsubishi im Zeitraum der letzten Woche am Parkplatz neben der dortigen Tankstelle. Nach Rückkehr musste er eine großflächige Delle an der hinteren Beifahrertüre feststellen. Aufgrund des Schadensbildes kann es sich nicht um einen Unfallschaden handeln. Der Schaden wird auf 1.000 Euro beziffert.

 

Verkehrsgeschehen:

 

Unfallbeteiligter gesucht, Fahrradfahrer leicht verletzt

Schweinfurt, B 286. Am Montag, gegen 16.20 Uhr kam es im Bereich der Ernst-Sachs-Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 16-jährigem Fahrradfahrer und dem gesuchten Unfallbeteiligten.

Beim Überqueren der Kreuzung kam es zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge. In dessen Verlauf stürzte der 16-jährige zu Boden und verletzte sich leicht an der Hand. Sein Fahrrad wurde ebenso leicht beschädigt. Der beteiligte Pkw, ein schwarzer Audi A4, setzte jedoch seine Fahrt nach dem Unfall fort und flüchtete in Richtung der A70.

 

 

Aus dem Landkreis

 

Mehrere Verkehrszeichen von Baustelle entwendet

Bergrheinfeld, Mainstraße. Im Verlauf des Wochenendes wurden von einer Baustelle fünf Verkehrszeichen im Wert von zirka 250 Euro durch einen unbekannten Täter entwendet.

 

Verkehrsgeschehen:

Fehlanzeige

 

Hinweise zu den ungeklärten Fälle erbittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Telefonnummer 09721/202-0.

 


Von: PM/SS