Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Polizeireport Stadt Würzburg u. Landkreis

05.02.2020

Kriminalitätsgeschehen:

 

Fahrrad am helllichten Tag beschädigt - Zeugen gesucht

WÜRBURG/INNENSTADT. Am Dienstag kam es im Bereich der Kärnergasse zu einer Sachbeschädigung. Zwischen 07:00 Uhr und 13:00 Uhr stellte ein Würzburger sein lila Fahrrad der Marke Corratec dort ab. Er sicherte sein Fahrrad mit einem Fahrradschloss an ein dortiges Fallrohr. Durch einen aufmerksamen Bekannten wurde der Besitzer auf eine Beschädigung seines hinteren Reifens aufmerksam gemacht. Bislang Unbekannte hatten den Hinterreifen dermaßen traktiert, dass die Felge vollständig verbogen war. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 100 Euro.

 

Reifen zerstochen - Zeugen gesucht

WÜRZBURG/HEIDINGSFELD. Im Laufe des Dienstagvormittags kam es auf einer Kfz-Stellfläche im Kolonieweg zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw. Zwischen 08:30 Uhr und 10:30 Uhr stand der schwarze Ford eines Würzburgers auf einem privaten Parkplatz. Als der Eigentümer zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er drei zerstochene Autoreifen fest. Durch den bislang unbekannten Vandalen wurde ein Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro verursacht.

 

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Sachbeschädigungen geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Verkehrsgeschehen:

Pkw-Fahrer mit 2,2 Promille unterwegs - Führerschein beschlagnahmt

WÜRZBURG/UNTERDÜRRBACH. Am Dienstagabend, gegen 19:45 Uhr, fiel einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer in der Albrecht-Einstein-Straße eine fehlerhafte Fahrweise eines 34-Jährigen mit seinem Pkw auf. Der Fahrer übersah zunächst ein Rotlicht an einer dortigen Ampel. Nachdem er im Kreuzungsbereich sein Fehlverhalten selbst erkannte, legte er den Rückwärtsgang ein und fuhr seinen Pkw wieder an die Haltelinie. Dabei übersah er den bereits hinter ihm befindlichen weiteren Pkw. Beide Fahrzeuge berührten sich leicht an den Stoßstangen, wobei es zu keinem offensichtlichen Schaden kam. Als der Fahrzeugführer des hinteren Fahrzeuges nun den Verursacher ansprach, wirkte dieser auf ihn alkoholisiert, weshalb er die Polizei alarmierte. Der Fahrzeugführer wurde durch die verständigte Polizeistreife einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein hierbei durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,2 Promille. Daraufhin musste der Fahrer die Beamten zur Polizeiinspektion begleiten, wo eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt wurde. Darüber hinaus musste er seinen Führerschein und Fahrzeugschlüssel abgeben. Den 34-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Unfall mit Verletzten

Waldbüttelbrunn, Lkr. Wü - Am Montagabend kam es an der Ausfahrt der Friedrich-Koenig-Straße zu einem Verkehrsunfallfall mit zwei Verletzten.

Ein 47-jähriger Ford Focus-Fahrer wollte die Staatsstraße überqueren und übersah dabei einen von rechts kommenden Fiat Punto. Bei der nachfolgenden Kollision wurden die beiden Fahrzeugführer und ein Mitfahrer leicht verletzt. Beide wurden zur Behandlung ins Krankenhaus verbracht. An den Pkws entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

 

Pfosten angefahren

Kirchheim, Lkr. Wü - Auf dem Parkplatz der Norma-Filiale in der Mergentheimer Straße wurde zwischen Donnerstagabend und Freitagmittag letzter Woche ein Pfosten von einem unbekannten Pkw angefahren und verbogen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630.

 

Zaun beschädigt

Veitshöchheim, Lkr. Wü - Im Laufe des Wochenendes zwickten Unbekannte den Zaun zum Betriebsgelände des Team Orange am Güßgraben auf. Ob das Gelände von den Tätern auch betreten wurde ist nicht bekannt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630.

 

Pkw angefahren

Erlabrunn, Lkr. Wü - Zwischen Sonntagabend und Montagmittag wurde in der Eugen-Blaß-Straße ein roter Peugeot an der linken Fahrzeugseite angefahren. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unbemerkt von der Unfallstelle.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630.

 

Sachbeschädigung

Kirchheim, Lkr. Wü - Auf einem privaten Grundstück im Wiesengrund wurden im Laufe des vorletzten Wochenendes Sträucher und junge Bäume an einer Bachböschung von einem Unbekannten abgeschnitten und beschädigt. Der entstandene Sachschaden liegt bei ca. 500 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630.

 

Unfall mit Schwerverletzten

Remlingen, Lkr. Wü - Am Montagmorgen kam es auf der Bundesstraße bei Remlingen zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei Pkws.

Der 19-jährige Fahrer eines Mercedes kam dabei aus unbekannten Gründen in den Grünstreifen neben der Fahrbahn. Dabei geriet der Mercedes ins Schleudern und kollidierte mit einem entgegenkommenden VW Golf. Beide Fahrzeugführer kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 45000 Euro.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Unfallverursacher nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die freiwilligen Feuerwehren Remlingen und Uettingen regelten während der Unfallaufnahme den Verkehr und unterstützen die Reinigung der Unfallstelle.


Von: PM/SH/S