Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Polizeireport Stadt Würzburg u. Landkreis

27.11.2019

Durchfahrtshöhe missachtet - Fahrt endet unter Alter Mainbrücke

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Dienstagabend kollidierte ein Transporter eines Umzugsunternehmens mit dem Brückenbogen der Alten Mainbrücke.

Gegen 18.15 Uhr befuhr ein 28-Jähriger mit einem Klein-Lkw mit Kastenaufbau den Mainkai. Die Höhe des Umzugsfahrzeuges lag knapp 30 Zentimeter über der maximalen Durchfahrtshöhe der Alten Mainbrücke von 3,43 Meter. Der Kastenaufbau verkeilte sich erheblich unter dem Brückenbogen. Erst durch Luftablassen aus den Reifen und Bergung durch ein Abschleppunternehmen konnte der Transporter befreit werden. Der Schaden am Klein-Lkw wurde mit circa 10.000 Euro angegeben. An der Alten Mainbrücke entstand lediglich ein geringer Schaden von wenigen hundert Euro. Eine Prüfung durch das Tiefbauamt ergab keine Beeinträchtigung der Statik der Brücke. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

 

Zeugensuche nach Unfallflucht

WÜRZBURG/STEINBACHTAL. In der Zeit von Montag, 16.00 Uhr und Dienstag, 11.30 Uhr, wurde ein geparkter Pkw im Leutfresserweg bei einem Verkehrsunfall beschädigt. Die Eigentümerin fand ihren schwarzen Kia mit einen erheblichen Schaden am hinteren Kotflügel der Fahrerseite vor. Die Schadenshöhe wurde mit circa 1.000 Euro angegeben. Der Verursacher entfernte sich, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter zu entsprechen.

 

Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu diesem Unfallgeschehen möglich sind, melden sich bitte unter der Tel. 0931/457-2230 bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

 

Unfall mit drei Verletzten

Helmstadt, Lkr. Wü - Am Dienstagabend ereignete sich auf der Kreisstraße auf Höhe des Aldi-Zentrallagers bei einem Wendemanöver ein Verkehrsunfall mit drei Verletzten.

Die Fahrerin einer Mercedes A-Klasse wollte dort ihr Fahrzeug gegen 17.40 Uhr mitten auf der Fahrbahn wenden. Dabei übersah sie einen aus Fahrtrichtung Helmstadt kommenden Mini, welcher nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte und frontal in die rechte Fahrzeugseite des Mercedes prallte. Dessen Fahrzeugführer wurde im Pkw eingeklemmt und konnte erst durch die eintreffende Feuerwehr befreit werden. Die beiden Insassen des Mercedes erlitten schwere Verletzungen, der Fahrer des Minis leichtere Verletzungen. Alle drei am Unfall beteiligten Personen mussten ins Krankenhaus verbracht werden.

Die Kreisstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der entstandene Sachschaden liegt bei ca. 16000 Euro.

 

Verlorene Baumwedel beschädigen Pkw

Bergtheim, Lkr. Wü - Am Dienstagabend verlor der Fahrer eines bislang unbekannten Fahrzeugs aus Richtung Püssensheim kommend kurz vor dem Ortseingang Dipbach ein größeres Bündel Tannenbaumwedel. Der Fahrer eines VW Kombi überfuhr das Bündel, wodurch ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro entstand.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630.

 

Spiegel abgefahren

Zell a. Main, Lkr. Wü - In der Margetshöchheimer Straße wurde zwischen Montagabend und Dienstagvormittag der linke Außenspiegel an einem schwarzen Kia von einem unbekannten Fahrzeug abgefahren. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.


Von: PM/DW/S