Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Polizeireport Stadt Würzburg u. Landkreis

27.12.2019

Kriminalitätsgeschehen:

 

Disput an Taxistand - Zeugensuche nach Körperverletzung

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Donnerstag ereignete sich eine Auseinandersetzung an einem Taxistand in der Domstraße. Ein 36-jähriger Mann forderte einen in seinem Taxi wartenden 53-Jährigen auf das Fahrzeug zu verlassen. Beide kannten sich bereits länger und führten einen bereits andauernden Streit. Am Donnerstag kam es dann in dessen Folge zu einer Körperverletzung, aus welcher leichte Verletzungen bei dem Taxifahrer resultierten.

Aufgrund gegenläufiger Sachverhaltsschilderungen bittet der Sachbearbeiter der Polizei Zeugen des Vorfalls, sich unter der Tel. 0931/457-2230 bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt zu melden.

 

Vandalismus an Fotogeschäft - Polizei bittet um Hinweise

WÜRZBURG/HEUCHELHOF. Im Zeitraum von Montag, 18.00 Uhr bis Donnerstag, 18.45 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Täter das Schaufenster eines Fotogeschäfts in der Den Haager Straße. Vor dem Fenster war eine Jalousie herunter gefahren. Auf diese wurde mit erheblicher Gewalt eingewirkt. Hierdurch wurden der Rollladen und die Schaufensterscheibe beschädigt. Die Schadenshöhe wurde mit circa 500 Euro angegeben.

 

Zeugen, denen sachdienliche Hinweise im Zusammenhang mit dem Tatgeschehen möglich sind, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in Verbindung zu setzen.

 

Verkehrsgeschehen:

Beinahe Unfälle durch Geisterfahrer - Zeugen und weitere Geschädigte gesucht

WÜRZBURG/LENGFELD. Am Donnerstag gegen 10.00 Uhr befuhr ein Mann mit seinem silberfarbenen Mazda die autobahnähnlich ausgebaute Bundesstraße von Kitzingen nach Würzburg. Dies jedoch ab dem Bereich des Mainfrankenparks in der falschen Fahrtrichtung als sog. "Geisterfahrer". Mehrere Fahrzeugführer wurden erheblich gefährdet. Glücklicherweise kam es zu keinen Kollisionen.

Nachdem der Pkw kurz vor dem Greinbergknoten von der B8 abfuhr, konnte es durch mehrere Streifen gestoppt werden. Dem 85-jährigen Fahrzeugführer aus dem Landkreis Kitzingen wurde die Weiterfahrt untersagt. Derzeit ist Gegenstand der Ermittlungen, in wie weit körperliche Einschränkungen für die erheblichen Fahrfehler ursächlich waren. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt führt die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Zeugen und Fahrzeugführer, welche zur fraglichen Zeit Feststellungen bezüglich des "Geisterfahrers" gemacht haben oder durch diesen gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt zu melden.

 

Autoscheibe eingeschlagen und Tablet entwendet

Helmstadt, Lkr. Wü - In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde in der Würzburger Straße die Seitenscheibe der Fahrerseite eines weißen VW Busses eingeschlagen. Aus dem Bus wurde gezielt ein Tablet der Firma Hermes entwendet. Andere Gegenstände blieben unberührt.

 

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Würzburg- Land unter 0931/457-1630.

 

Schrauben an mobilen Verkehrszeichen entwendet

Veitshöchheim, Lkr. Wü - Seit Anfang Oktober wurden in der Herrnstraße wiederholt Schrauben entwendet. Die Schrauben dienen der Befestigung von Klemmhalterungen, die an mobilen Verkehrszeichen angebracht sind.

 

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Würzburg- Land unter 0931/457-1630.

 

Gartenschuppen und Holzzaun angefahren

Höchberg, Lkr. Wü - Am Montag gegen 13.00 Uhr fuhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer in der Albrecht-Dürer-Straße über den Bordstein und Gehweg und anschließend gegen den Gartenzaun und die Wand eines Gartenschuppens. Der Unfallverursacher begutachtete den Schaden und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Beim Unfallverursacher soll es sich um einen älteren Mann handeln. Das Fahrzeug des Verursachers müsste an der Front massiv beschädigt sein. Es soll sich um einen silber-, bzw. graufarbenen Kombi, vermutlich Audi handeln. Der Schaden am Holzzaun und Gartenschuppen wird auf 1000 Euro geschätzt.

 

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Würzburg- Land unter 0931/457-1630.

 

Im Gegenverkehr an einem Bus entlang geschrammt

Veitshöchheim, Lkr. Wü - Am Dienstagnachmittag kamen sich in der Günterslebener Straße, auf der Brücker über die B 27, ein Omnibus und ein schwarzer Kleinwagen entgegen. Der schwarze Kleinwagen schrammte mit seinem linken Außenspiegel an der linken Busseite entlang, wodurch leichte Kratzer entstanden. Der Fahrer des Kleinwagens fuhr ohne anzuhalten weiter.

 

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Würzburg- Land unter 0931/457-1630.


Von: PM/DW/H