Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Polizeireport Würzburg Stadt u. Landkreis

15.12.2020

Kriminalitätsgeschehen

 

Polizeibeamten mittels Fußtritt im Gesicht verletzt

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Montagabend kam es im Rahmen einer Festnahme zu einem tätlichen Angriff gegen einen Polizeibeamten, welcher hierdurch verletzt wurde.

Gegen 23:30 Uhr ging beim Polizeinotruf die Mitteilung ein, dass zwei Jugendliche in der Bronnbachergasse mehrere Mülltonnen umgetreten haben sollen. Nachdem kurze Zeit später eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt an der Einsatzörtlichkeit eintraf, versuchten sich die Jugendlichen der Kontrolle durch Flucht zu entziehen. Nachdem sofort die Verfolgung der jungen Männer aufgenommen wurde, konnten diese in der Koellikerstraße, im Bereich des dortigen Krankenhauses, eingeholt werden. Während der Verbringung in das Dienst-Kfz trat der 16-jährige Tatverdächtige einem Polizeibeamten mit seinem Fuß ins Gesicht, wodurch dieser leicht verletzt wurde. Zudem sprach der Beschuldigte mehrere Beleidigungen und Bedrohungen gegen die eingesetzten Polizeibeamten aus. Nachdem der mit über einem Promille alkoholisierte junge Mann die Beamten zur weiteren Sachbearbeitung auf die Dienststelle begleiten musste, wurde dieser an seinen Erziehungsberechtigten übergeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren u. a. wegen Tätlichem Angriff sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und Beleidigung.

 

Mehrere Gartengrundstücke in der "Feggrube" angegangen

WÜRZBURG/SANDERAU. Zwischen Sonntagmittag, 12:00 Uhr und Montagnachmittag, 16:15 Uhr, wurden mehrere Gartengrundstücke der Gartenanlage "Feggrube" im Heiner-Dikreiter-Weg angegangen. Insgesamt wurden nach derzeitigem Sachstand mindestens sieben Grundstücke teils gewaltsam geöffnet. Eingangstüren bzw. Gartenlauben wurden durch den oder die Unbekannten mutwillig aufgebrochen. Ob bzw. welche Gegenstände entwendet wurden, ist Gegenstand der Ermittlungen. Es entstand zumindest Sachschaden im vierstelligen Bereich.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt sucht Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall möglich sind, diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Schaukästen auf Kirchvorplatz in der Lindleinsmühle beschädigt - Zeugen gesucht

WÜRZBURG/LINDLEINSMÜHLE. Zwischen Sonntag, 10:00 Uhr und Montag, 08:30 Uhr, wurden zwei Glasschaukästen am Kirchvorplatz der Pfarreigemeinschaft St. Albert in der Frankenstraße mutwillig beschädigt. Dem Schadensbild nach zu urteilen wurden diese mit einem Gegenstand beworfen, sodass das Glas teilweise sprang. Die Schadenshöhe wird insgesamt auf rund 1.000 Euro beziffert.

Der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen, denen sachdienliche Hinweise hierzu möglich sind, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Baum angezündet

Höchberg, Lkr. Wü - In der Nacht zum Montag hat ein Unbekannter auf einer Streuobstwiese neben der Heidelberger Straße in einem alten und bereits hohlen Obstbaum Feuer gelegt. Der Baum musste gegen Mitternacht durch die Feuerwehr Höchberg gelöscht und anschließend aus Sicherheitsgründen gefällt werden.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630.


Von: PM/KS/WK