Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Polizeireport Würzburg Stadt u. Landkreis

12.02.2021

Kriminalitätsgeschehen

 

Polizei beendet „Corona-Party“

WÜRZBURG/INNENSTADT. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde in der Martin-Luther-Straße, in einem dortigen Mehrparteienhaus, eine Feier durch die Polizei beendet.

 

Ein Mitteiler verständigte gegen 21:50 Uhr telefonisch die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken und beschwerte sich über überlaute Nachbarschaft in einem Mehrparteienhaus in der Innenstadt. Als die Polizeibeamten vor Ort eintrafen, stellten sie zunächst lediglich den Wohnungsinhaber in der Wohnung fest. Diverse Kleidungsstücke und benutzte Gläser deuteten jedoch auf weitere Personen hin. Diese konnten letztlich im Treppenhaus und in der Tiefgarage angetroffen werden.

 

Die Polizei stellte von drei weiteren Personen die Identität fest. Alle Anwesenden waren aus unterschiedlichen Haushalten. Sie verstießen somit gegen die aktuell gültigen Kontaktbeschränkungen. Die Feier wurde durch die Beamten beendet und alle Beteiligten unverzüglich nach Hause geschickt. Gegen alle beteiligten Personen wurde ein Bußgeldverfahren nach der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung eingeleitet.

 

Warnschild umgefahren

 

Höchberg, Lkr. Wü - Zwischen der Einmündung Leibnizstraße und dem Kreisel in Fahrtrichtung Eisingen befindet sich ein größeres Schlagloch, welches durch eine Warnbake abgesichert ist. Diese wurde von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer umgefahren. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Das Schlagloch wurde zwischenzeitlich wieder abgesichert.

 

Hinweise zum Verursacher werden von der Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630 erbeten. 


Von: PM/SH/WK