Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Polizeireport Würzburg Stadt u. Landkreis

26.04.2021

Kriminalitätsgeschehen

 

Angebliche Wunderheilerinnen unterwegs

WÜRZBURG/(HEUCHELHOF). Bereits am vergangenen Dienstag betrogen am Place de Caen und in der Luxemburger Straße zwei angebliche Wunderheilerinnen zwei Passantinnen.

In der Zeit von 12.00 bis 13.00 Uhr wurden eine 83-jährige und 81-jährige Geschädigte von den beiden unbekannten Täterinnen angesprochen und ihnen Wunderheilungen durch Gebete gegen schwarze Magie versprochen. Hierzu mussten die beiden älteren Damen Bargeld und Schmuck verpackt an die Täterinnen aushändigen. Die verpackten Wertsachen wurden anschließend gesegnet und das Päckchen wieder ausgehändigt. Anschließend wurden die Geschädigten aufgefordert das Paket erst nach einigen Tagen wieder zu öffnen. Nach dem Öffnen stellen die Geschädigten schließlich das Fehlen ihrer Wertsachen fest. Somit erlangten die beiden "Wunderheilerinnen" Schmuck im Wert von etwa 1.000 Euro und 9.000 Euro Bargeld. Die beiden Betrügerinnen werden wie folgt beschrieben:

Weiblich, etwa 35 bis 40 Jahre alt, 150 bis 170 cm groß, eine der Damen war auffällig klein, die Begleiterin etwas größer, osteuropäisch, schulterlange dunkle Haare, dunkel gekleidet, eine Täterin trug eine braune Jacke mit Glitzer, FFP2-Masken.

 

Wer Hinweise zu der Taten oder den Tätern geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 zu melden.

 

Verkehrsgeschehen

 

Verkehrsunfallfluchten

WÜRZBURG/(ZELLERAU). In der Zeit von Montag bis Donnerstag wurde in der Fasbenderstraße ein roter Audi A1 angefahren und beschädigt.

Die 58-jährige Geschädigte parkte ihren Pkw am Montagvormittag auf Höhe der Hausnummer 10 ab. Als sie am Donnerstagnachmittag zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie einen frischen Unfallschaden am Heck fest. Der Schaden beläuft sich auf etwa 800 Euro. Hinweise auf den Unfallverursacher liegen keine vor.

 

WÜRZBURG/(INNENSTADT). Am Freitag wurde am Kardinal-Döpfner-Platz ein schwarzer Peugeot angefahren und beschädigt.

Der 57-jährige Geschädigte parkte sein Fahrzeug gegen 10.00 Uhr ab. Als er gegen 14.00 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er einen frischen Unfallschaden am Heck fest. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Hinweise auf den Unfallverursacher liegen keine vor.

 

WÜRZBURG/(FRAUENLAND). Am Freitagabend wurde in der Wittelsbacherstraße ein Linienbus angefahren und beschädigt.

Der 34-jährige Geschädigte befand sich gegen 18.10 Uhr mit seinem Bus an der Haltestelle "Zeppelinstraße". Hierbei konnte von einem Zeugen beobachtet werden, dass ein Pkw am stehenden Bus vorbeifuhr und hierbei am linken Heck des Omnibusses hängenblieb. Der Busfahrer bemerkte den Zusammenstoß nicht und fuhr, wie auch der Unfallfallverursacher, weiter. Im Nachgang wurde festgestellt, dass die Begrenzungsleuchte am Bus abgerissen wurde und so ein Schaden in Höhe von etwa 300 Euro entstand. Vom Unfallverursacher ist lediglich bekannt, dass es sich um einen dunklen Kleinwagen gehandelt hat.

 

Wer Hinweise zu den Unfallverursachern geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 zu melden.

 

Vandalismus an der Schule

 

Veitshöchheim, Lkr. Wü - Am Sportplatz der Mittelschule in der Eichendorfstraße wurden in der Nacht zum Montag die Hochsprunganlage und die Tartanbahn von Unbekannten beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 3000 Euro geschätzt. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um mehrere Täter handelt muss.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630.

 

Ermittlungen wegen Unfallflucht

Randersacker, Lkr. Wü - Am Sonntagmittag kam es in der Theilheimer Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Fahrradfahrerin.

Eine 34-Jährige fuhr mit ihrem Fahrrad aus dem Kreisverkehr in die Theilheimer Straße und wurde dort von einem weißen Kleinwagen überholt. Dabei touchierte der Pkw die Fahrradfahrerin, worauf diese stürzte. Der Fahrer des Pkws hielt an, stieg aus und fragte ob alles in Ordnung sei. Nachdem die Geschädigte dies bejahte fuhr der Mann weiter ohne seine Personalien zu hinterlassen. Im Nachhinein stellten sich dann doch Verletzungen ein. Die Polizei Würzburg-Land ermittelt daher wegen Unfallflucht.

Bei dem unbekannten weißen Pkw soll es sich um einen 15 bis 20 Jahre alten weißen Kleinwagen (evtl. Renault Twingo) handeln. Der Pkw war mit bunten Farbflecken bemalt. Das Teilkennzeichen lautet WÜ-V. Der Fahrer war etwa 70-75 Jahre alt, ca. 175 cm groß und trug einen grauen Vollbart, kurze graue Haare, sowie eine Brille mit dünnem Brillengestell.

 

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630.


Von: PM/KC/WK