Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Überfall auf Disco-Parkplatz mit Erpressung

19.09.2004

Schweinfurt - Am frühen Samstagmorgen ist ein 28-Jähriger auf dem Parkplatz einer Diskothek von einem Unbekannten überfallen worden. Unter Drohungen wurde der Geschädigte zu einer Bank gefahren, wo er 200 Euro Bargeld abheben musste. Auch sein Handy wechselte dabei den Besitzer. Bei der Aufklärung setzt die Kripo jetzt auch auf Zeugenhinweise.

Der 28-Jährige verständigte die Polizei erst Tage nach dem Überfall. Nach seinen Angaben hatte er in dieser Nacht vorher in der Diskothek in der Adolf-Ley-Straße gefeiert und dabei dem Alkohol zugesprochen. Deshalb hat er über den Tatablauf auch einige Erinnerungslücken.


Nach den bisherigen Ermittlungen war der Schweinfurter in der Diskothek mit dem Unbekannten in Streit geraten. Die Auseinandersetzung, bei der es auch zu Tätlichkeiten gekommen sein soll, hatte sich kurz nach Mitternacht in der Raucherecke ereignet.
 
Der gleiche Mann passte den 28-Jährigen dann offensichtlich gegen 04.00 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Lokal ab und zwang ihn, unter Drohungen in einen Pkw einzusteigen. Anschließend ging die Fahrt zu einem Geldinstitut. Hier brachte der Täter das Opfer dazu, 200 Euro von seinem Konto abzuheben. Außerdem nahm er das schwarze Handy der Marke Samsung an sich, bevor die Fahrt wieder zurück zur Diskothek ging. Dort wurde der Geschädigte schließlich freigelassen.
 
Der Unbekannte soll Mitte bis Ende zwanzig sein. Er ist schlank, ca. 195 cm groß und sprach russisch. Besonders auffällig war der von ihm getragene knielange, dunkle Mantel. In Begleitung des Täters befand sich, zumindest bei der Fahrt in dem Pkw, eine Frau im Alter von Anfang bis Mitte zwanzig. Sie war schlank und sprach ebenfalls russisch.
 
Zur Klärung des Sachverhalts setzt der Sachbearbeiter jetzt auch auf die Mithilfe der Bevölkerung.
 

  • Wem ist in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Diskothek eine der beiden Personen aufgefallen?
  • Wer hat die Auseinandersetzung in der Raucherecke des Lokals beobachtet?
  • Wem ist sonst etwas Besonderes aufgefallen?

 
Hinweise bitte unter Tel. 09721/202-1731 an die Kriminalpolizei Schweinfurt.