Soziale Netzwerke

  

Anzeige

25 Jahre im Zeichen der Verkehrssicherheit

ACE ehrt Rudi Worschech für ehrenamtliches Engagement in Kitzingen

Kitzingen/Stuttgart (ACE)   Auf einer Tagung aller Kreisvorsitzenden der Regionen Bayern und Baden-Württemberg hat der ACE-Vorstand 25 Jahre ehrenamtliches Engagement in Mainfranken geehrt. Seit Anfang der 90er-Jahre setzt sich Rudi Worschech ehrenamtlich für Verkehrssicherheit und Verkehrspolitik in seiner Heimat ein. Für seinen Einsatz im Namen des ACE Auto Club Europa, Deutschlands zweitgrößtem Automobilclub, haben sich nun der ACE-Vorsitzende Stefan Heimlich und dessen Stellvertreter Karl-Heinz Stockfisch ganz persönlich bedankt.

 

Als Vorsitzender des ACE-Kreises Würzburg/Kitzingen hat Rudi Worschech durch seine Arbeit einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung verschiedener Verkehrsprojekte und Clubaktionen in Kitzingen und Umgebung geleistet. „Hervorzuheben ist allem voran sein Einsatz für die ACE-Verkehrssicherheitsaktionen, ob zum Thema Gurtpflicht, Fußgängersicherheit oder mit Aktionen für ältere und beeinträchtigte Verkehrsteilnehmer“, betont Stefan Heimlich. „Mit der Organisation und Umsetzung der bundesweiten ACE-Verkehrssicherheits-Aktionen in Kitzingen hat Rudi Worschech dem ACE vor Ort ein Gesicht gegeben.“

 

Der ACE-Regionalbeauftragte der Region Bayern Florian Baar: „Ich bin sehr stolz, was wir in Mainfranken in den vergangenen 25 Jahren geleistet haben. Durch unsere Arbeit konnten wir Menschen im ganzen Bundesland und darüber hinaus erreichen und zu mehr Achtsamkeit und Vorsicht im Verkehrsgeschehen aufrufen.“

 

Auch der SPD-Landtagsabgeordnete Georg Rosenthal (Würzburg Stadt) gratulierte Rudi Worschech zu seiner Ehrung und dankte ihm für seinen langjährigen ehrenamtlichen Einsatz. „Ein viertel Jahrhundert Engagement für die Verkehrssicherheit ist eine lange Zeit und in unserer heutigen Gesellschaft keine Selbstverständlichkeit. Dafür gebührt Rudi Worschech großer Dank und Anerkennung“, äußerte sich Rosenthal, der Rudi Worschech von diversen ACE-Aktionen in Würzburg persönlich gut kennt.

Bild I: Rudi Worschech ist seit 25 Jahren für seinen Auto Club Europa engagiert. Dafür wurde er jetzt vom ACE-Vorsitzenden Stefan Heimlich (li.) geehrte. Respekt, Dank und Anerkennung für viele Stunden Freizeit, die er seit Jahren für den Club investiert.---Bild 2: Rudi Worschech (links) im Einsatz bei der ACE-Aktion „Finger weg!“ im Juli 2017 gemeinsam mit (von links nach rechts): Georg Rosenthal (SPD-Landtagsabgeordneter Würzburg Stadt), Fritz Schneider (Polizeihauptkommissar), Florian Baar (ACE Regionalbeauftragter Club Bayern) und Karl Schwägerl (Vertrauensanwalt ACE).Fotos ACE