Soziale Netzwerke

  

Anzeige

28 Leichtverletzte bei Gasaustritt in Heidingsfeld

Ursache: versehentlich versprühtes Reizgas

Zu einem Großeinsatz wurden die Rettungsdienste am Freitag Mittag alarmiert. Durch versehentlich versprühtes Reizgas im Verwaltungstrakt des XXXLutz Möbelhauses in Würzburg-Heidingsfeld waren 28 Personen leicht verletzt worden, eine Person musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Hilfsorganisationen Malteser, Johanniter und BRK waren mit sechs Notärzten, 12 Rettungs- und Transportfahrzeugen, mehreren Schnelleinsatzgruppen sowie Einsatzleitung vor Ort. „Die Zusammenarbeit mit Feuerwehr und Polizei lief reibungslos. Auch die Leitung des Möbelhauses hat bei der Bewältigung des Einsatzes sehr gut mitgewirkt.“, zeigte sich Einsatzleiter Paul Justice zufrieden. Der Einsatz war schnell beendet, das Möbelhaus ist geöffnet.

Bild: Büroräume des Einrichtungshauses wurden zu Untersuchungszimmern umfunktioniert. Bildquelle: BRK Würzburg