Soziale Netzwerke

  

Anzeige

40 neue Auszubildende in der Pflege am KWM-Standort Missioklinik

Würzburg: 40 Auszubildende haben zum 1. September in der Berufsfachschule für Krankenpflege und Kinderkrankenpflege am KWM-Standort Missioklinik ihre Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann begonnen. 15 von ihnen haben dabei den Schwerpunkt „Pflege beim Kind“ gewählt. Der Kurs setzt sich aus 33 Frauen und sieben Männern im Alter zwischen 16 und 31 Jahren zusammen.

 

„Wir freuen uns, dass sich so viele junge Menschen für diesen wichtigen Beruf entschieden haben“, sagt Schulleitung Cordula Kornberger-Mechler. „In den nächsten drei Jahren werden die Auszubildenden sämtliche Bereiche der Pflege kennenlernen. Hier im KWM werden Sie in ihren Praxisphasen neben der Pflege auf Station beispielsweise auch in OP, Notaufnahme, Endoskopie, Kinderklinik, Geriatrie und vielen weiteren Abteilungen eingesetzt.“

 


Am Ende ihrer Ausbildung sind die Schüler dazu befähigt, Menschen aller Altersstufen in allen Versorgungsbereichen – im Krankenhaus, im Pflegeheim und ambulant – zu pflegen. Denn: Sie sind der erste Kurs, der die neue generalistische Pflegeausbildung absolviert. Diese führt die bisherigen Berufsausbildungen der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege und der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu einer Ausbildung mit dem Berufsabschluss Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann zusammen. Der Abschluss wird EU-weit anerkannt, jede examinierte Pflegefachkraft kann also innerhalb der EU arbeiten.

33 Schülerinnen und 7 Schüler umfasst der neue Ausbildungsjahrgang der Berufsfachschule für Krankenpflege und Kinderkrankenpflege am KWM-Standort Missioklinik. (Foto: Klinikum Würzburg Mitte)