Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Abfallentsorgung in Coronazeiten

Verzögerung bei Sperrmüllabholung

Die Kommunale Abfallwirtschaft am Landratsamt Kitzingen und das vom Landkreis beauftragte Abfuhrunternehmen Knettenbrech + Gurdulic wollen auch in schwierigen Zeiten die regelmäßige Leerung der Abfalltonnen sowie die Abholung der Gelben Säcke aufrechterhalten. Dies gilt auch für die Abholung des häuslichen Sperrmülls direkt am Grundstück.

 

Müllabfuhr läuft – Abholung Sperrabfall dauert etwas

Die Müllabfuhr im Kreis Kitzingen funktioniert derzeit wie gewohnt. Auch die Entsorgungsanlagen Wertstoffhof, Kompostwerk und Bauschuttdeponie haben – wenn auch bisweilen mit längeren Wartezeiten – zu den üblichen Zeiten geöffnet. „Die Lage ist aber dynamisch und dies ist eine reine Stichtagsbetrachtung“, so Andreas Matingen, Leiter der Kommunalen Abfallwirtschaft am Landratsamt Kitzingen.

 

Auch der gemeldete Sperrabfall wird regelmäßig abgeholt, sagt Matingen. Und von diesem Abholservice direkt am Grundstück wird in diesen Zeiten rege Gebrauch gemacht. In vielen Haushalten werden seit Wochen verstärkt Dachboden, Keller und Garagen „entrümpelt“. Auch Renovierungen in der Wohnung führen zu einem vermehrten Abfallaufkommen. Alleine in den ersten neun Monaten 2020 wurden 5.500 Termine zur Abholung des Sperrabfalls vergeben. Dies sind rund 1.000 Termine mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

 

Reaktionszeit derzeit länger als 14 Tage

Durch den sprunghaften Anstieg von Anmeldungen kommt es aktuell zu Verzögerungen bei der Abholung des Sperrabfalls. Konnte der Sperrabfall zu Jahresanfang noch innerhalb von 14 Tagen abgeholt werden, so dauert es derzeit bis zu vier Wochen. Bleibt die Nachfrage weiterhin so hoch, werden Abholtermine auch an Werktagen kurz vor, zwischen und direkt nach den kommenden Feiertagen gelegt. „Damit soll gewährleistet werden, dass die Reaktionszeit im kommenden Januar nicht noch größer wird“, so Matingen abschließend zur Planung bei der mobilen Sperrabfallsammlung.

 

Noch Fragen?

Die Abfallberater am Landratsamt helfen weiter: Tel. 09321 928-1234, E-Mail: abfall@kitzingen.de. Darüber hinaus finden sich weitere Informationen zur Entsorgung von sperrigen Abfällen im Kreis Kitzingen unter www.abfallwelt.de sowie in der abfallwelt-App.

Bildtext: Die Müllwerker haben derzeit bei der Sperrabfallabholung alle Hände voll zu tun. Foto: Harald Heinritz | Landratsamt Kitzingen