Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Äpfel und Bananen für die Landkreisschulen

Jährliche Schulobst-Aktion des Landrats

„Ich sollte öfter Bananen essen“, bekennt ein Schüler der Realschule am Maindreieck in Ochsenfurt mit vollen Backen. Eben hat ihm Landrat Nuß im Rahmen seiner jährlich stattfindenden Schulobst-Aktion eine Banane überreicht – nicht irgendeine, sondern eine mit gutem Gewissen: Eine große Kiste fair gehandelter Bananen haben die fleißigen Helfer im Schulgebäude in Ochsenfurt verteilt. Dazu knapp 500 Äpfel und Birnen, die natürlich aus der Region kommen: In diesem Jahr hat das Landratsamt die frischen Materialien für die Aktion von Obstbau Göbel aus Bergtheim bezogen.

 

Doch nicht nur die Realschule Ochsenfurt kommt in den Genuss von Schulobst: Seit 2008 spendiert Landrat Nuß allen landkreiseigenen Schulen im Herbst viele Körbe mit heimischen Äpfeln und Birnen - knapp 5.700 Kilogramm kamen so in den letzten elf Jahren zusammen. Seit 2015 ist das Angebot um fair gehandelte Bananen erweitert, zusätzlich also knapp 200 Kilogramm in den letzten vier Jahren. Davon profitieren die Schülerinnen und Schüler an den Schulen in Trägerschaft des Landkreises, das sind das Gymnasium Veitshöchheim, das Deutschhaus-Gymnasium, die Realschulen in Ochsenfurt und Höchberg sowie die Rupert-Egenberger-Schule mit ihren vier Außenstellen in Höchberg, Veitshöchheim, Sommerhausen und Gelchsheim.

 

Die Kinder und Jugendlichen in der Realschule Ochsenfurt jedenfalls sind mit dem Pausensnack sehr zufrieden. Auf die Frage des Landrats, wie es denn schmecke, schallt es „lecker“ und „guut“. Er habe die Schulobst-Aktion damals zu Beginn seiner Amtszeit gestartet, „um Kinder und Jugendliche für gesunde Ernährung zu begeistern, das ist mir nach wie vor ein sehr wichtiges Anliegen“, erklärt Landrat Nuß. „Und dank der Bananen aus fairem Handel können wir den Schülerinnen und Schülern neben dem Bewusstsein für gesunde Ernährung auch den Fairtrade-Gedanken näher bringen“, so der Landrat weiter.

 

In der Realschule Ochsenfurt sind die Schülerinnen und Schüler vertraut mit solchen Themen: Im Oktober zum Beispiel startet wieder die Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit, außerdem finden regelmäßige Informationseinheiten zum gesunden Pausenbrot oder dem gesunden Klassenfrühstück statt. Denn auch solche Wissenstransfers sind der Schulleiterin Sonja Fischer-Seitz und der Fachschaftsleiterin Ernährung und Gesundheit, Friederike Frank, sehr wichtig. Am Ende bedankt sich der Schüler Eric Dürr ganz förmlich bei Landrat Nuß im Namen aller Schülerinnen und Schüler für den Vitaminschub.

 

Stellvertretend für die Schülerinnen und Schüler der Realschule Ochsenfurt und aller landkreiseigenen Schulen freut sich die Klasse 5b über den Vitaminschub. Links im Bild: Christine Puchalla (Landratsamt), Sonja-Fischer-Seitz (Leiterin der Realschule am Maindreieck Ochsenfurt) und Friederike Frank (Fachschaftsleiterin Ernährung und Gesundheit). Rechts: Landrat Eberhard Nuß. Foto: Marion Linneberg