Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Alle Jahre wieder…

Wenn man das fünfte Jahr in Folge spendet, darf man ruhig schon von einer Tradition sprechen und dafür den Weihnachtsklassiker bemühen.

 

2015 kamen Hiltrud und Helmut Pfister das erste Mal mit einem großen Scheck in die Kinderklinik des Leopoldina-Krankenhaus. Und auch in diesem Jahr spendet das Verputzer- und Malergeschäft Helmut Pfister aus Vasbühl anstelle von Weihnachtsgeschenken für ihre Kunden wieder 1.000 € für die Kinderklinik.

 

Chefarzt Dr. Johannes Herrmann freut sich nicht nur über die Großzügigkeit von Familie Pfister, auch die Regelmäßigkeit der Spende ist herausragend.

 

Für Familie Pfister gehört der Besuch im Leopoldina-Krankenhaus schon zur jährlichen Weihnachtstradition: Gerne hätte Sohn Patrick, der das Geschäft in die nächste Generation führt, an der Übergabe teilgenommen, aber da er im Moment die (Meister-)Schulbank drückt, musste er sich leider entschuldigen. Und noch was war dieses Jahr anders: auf Grund der Corona-Pandemie konnte die Übergabe nicht in der Klinik stattfinden, das Treffen wurde kurzerhand nach draußen verlegt. Und auch in diesem Jahr verabschiedete sich das Ehepaar mit dem festen Vorsatz, 2021 wieder mit einem Scheck vorbei zu kommen.

BU: Helmut Pfister (links) übergibt Chefarzt Dr. Johannes Herrmann corona-konform die Spende. Bild: Julia Schüler