Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Anstelle von Kundengeschenken

Amthor spendet an den Förderverein krebskranker Kinder, Hambach e.V.

Anstelle von Kundengeschenken spendet die Amthor GmbH aus Schweinfurt auch in diesem Jahr den sonst aufgewendeten Betrag für Kundengeschenke einem guten Zweck. Wichtig bei der Auswahl, so Christian Störcher (Prokurist der Amthor GmbH) war den beiden Geschäftsführern Herbert und Roland Störcher das man einen Verein oder Institution berücksichtigt, welcher nicht ohnehin immer wieder Zuwendungen erhält. Auch der lokale Bezug hatte bei der Auswahl einen hohen Stellenwert; beschäftigt man doch rund 500 Mitarbeiter im Stadt- und Landkreis.

 

Die Wahl fiel dieses Jahr auf den Förderverein krebskranker Kinder, Hambach e.V., welchem man einen Scheck in Höhe von 2.000,00€ überreicht hat. Motiviert durch ihr persönliches Schicksal haben die Eheleute Annemarie und Reinhart Lutz

den Verein 1997 gegründet und bereits seit 1989 durch viele Aktionen, wie z.B. das bekannte Ringstraßenfest in Hambach, Gelder für krebskranke Kinder aber auch Kinder mit anderen schweren Erkrankungen gesammelt.

 

Aktuell hilft der Verein u.a. sechs Familien aus den Landkreisen Schweinfurt, Haßberge und Bad Kissingen; welche mindestens für ein Jahr regelmäßige Zuwendungen erhalten. Aber auch bei wichtigen Einzelanschaffungen unterstützt der Verein wo er kann.

 

Die Amthor GmbH freut sich darüber das Geld in die richtigen Hände gegeben zu haben und fühlt sich durch die Schilderung der Vereinsmitglieder während der Übergabe in Ihrer Entscheidung bestärkt.

Weitere Informationen unter: www.foerderverein-hambach.de

(von links) Annemarie Lutz, Beisitzerin des Fördervereins krebskranker Kinder Hambach, Roland Störcher, Geschäftsführer der Amthor GmbH, Reinhard Lutz, 1. Vorsitzender des Vereins, Herbert Störcher, Geschäftsführer der Amthor GmbH, Ute Kreß, Beisitzerin des Vereins, und Wilfried Schulz, 2. Vorsitzender des Vereins. Bildquelle: Christian Störcher