Soziale Netzwerke

  

Anzeige

BRK: Monika Rosch in den Ruhestand verabschiedet

14.05.2019

„Mit Monika Rosch geht eine echte Lotsin von Bord“, bringt BRKKreisgeschäftsführer Oliver Pilz den Stellenwert seiner in den Ruhestand verabschiedeten Mitarbeiterin auf den Punkt.


Die 1996 als Bilanzbuchhalterin angestellte Monika Rosch war zuletzt als Sachgebietsleiterin Zentrale Dienste für die Liegenschaften und Finanzen des rund 500 hauptamtliche Mitarbeiter umfassenden Kreisverbandes zuständig. Zu den Meilensteinen ihrer Karriere gehörten der Bau der Rettungswache Giebelstadt und des Seniorenzentrums Rottendorf. „Bemerkenswert hierbei war insbesondere, dass dank ihres Engagements und ihrer beachtlichen Erfahrung beim Seniorenzentrum der veranschlagte Kostenrahmen unterschritten wurde“, erinnert sich ihr früherer Chef und BRK-Geschäftsführer Reinhold Weißenseel. Auch Kreisvorsitzender Thomas Eberth bedankte sich bei Frau Rosch für das engagierte Arbeiten im BRK-Kreisverband. „Mit ihr verlieren wir eine kompetente Finanzexpertin, die seit Jahren die Finanzen des Kreisverbandes im Griff hatte.“ Monika Rosch freut sich darauf, in ihrem Ruhestand nun mehr Zeit mit ihren Enkeln verbringen zu können, Golf zu spielen und als Kickers-Fan am Dallenberg ihre Mannschaft anzufeuern.

Nach knapp 23 Jahren beim BRK-Kreisverband Würzburg wurde Verwaltungsleiterin Monika Rosch in den Ruhestand verabschiedet. Bildquelle: BRK Würzburg

Von: S. Thomas/St. Krüger