Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Das Strickcafé der Arbeiterwohlfahrt übergibt der Mittagsbetreuung in Marktbreit 200 Euro

13.07.2013

Kitzingen: Seit Juni 2009 hat das Strickcafé "Schick mit Strick" unter der Leitung von Ursula Seibt seine Türen im Wilhelm-Hoegner-Haus in Kitzingen geöffnet. Jeden Dienstag treffen sich Jung und Alt von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr zum gemeinsamen Stricken und zu Gesprächen bei einer Tasse Kaffee, Kaba oder Tee. Die Geselligkeit steht hier im Vordergrund. Das Strickcafé verkauft seine Produkte an Märkten oder Bazaren. Der Verkaufserlös wird dann in Absprache mit dem AWO-Kreisvorstand für einen guten Zweck gespendet, "da wo das Geld gebraucht und sinnvoll verwendet wird", erläutert Seibt.

 

Die Mittagsbetreuung an der Grundschule Marktbreit gibt es seit 2 Jahren. Die Trägerschaft hat die Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Unterfranken. Zurzeit besuchen 27 Kinder der 1.-4. Klasse der Grundschule Marktbreit/ Marktsteft die Mittagsbetreuung. "Wir sind ab 11.00 - 15.30 Uhr für die Kinder da. Für nächstes Jahr sind wir bereits voll ausgebucht und haben eine Warteliste. Anmeldeschluss für das neue Schuljahr ist bis Anfang Mai." informiert Katrin Haberler, Leiterin der Ganztagsbetreuung. Der Kreisvorsitzende Gerald Möhrlein weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die staatliche Förderung für Mittagsbetreuungen völlig unzureichend ist und außerdem seit über 10 Jahren nicht erhöht wurde, trotz steigender Personalkosten. "Und trotzdem wird hier eine hervorragende Arbeit geleistet", lobt Möhrlein das stolze Team. Das gespendete Geld wird für pädagogische Spiele, die zusammen mit den Kindern ausgewählt wurden, verwendet. "Und obendrein langt´s noch für ein Eis", jubeln die Kinder.

 

Fragen zur Mittagsbetreuung beantwortet Frau Haberler unter der Tel-Nr. 09332-5948117

 

Solidarisch Stricken

AWO ruft auf zum Mitmachen Es geht uns darum, ein Zeichen für den Zusammenhalt und Solidarität zu setzen. Dafür wählen wir ein außergewöhnliches Mittel: Wir stricken Fahrräder ein, die wir in ganz Kitzingen platzieren. Die Fahrräder sollen von möglichst vielen verschiedenen Menschen eingestrickt werden, von Menschen, die Solidarität und Toleranz zeigen wollen, in welchem Zusammenhang auch immer: Kitzingen ist bunt!

 

Wer mitmachen will, kann sein Gestricktes in unserer Geschäftsstelle in der Würzburger Straße 5 abgeben.Wenn wieder ein Fahrrad fertig ist, laden wir sie gerne zur Aufstellung ein.

 

Wenn Sie mehr wissen wollen, rufen Sie uns einfach an: AWO Kreisverband Kitzingen: 09321/9254285 Würzburger Straße 5 - 97318 Kitzingen

Das Foto zeigt Ursula Seibt (stehend), Gerald Möhrlein und Katrin Haberler und die Kinder der Mittagsbetreuung bei der Scheckübergabe.

Von: ST