Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Der Gemüse-, Garten und Kräuteranbau wird verstärkt in Wert gesetzt

21.06.2012

Förderbescheid für das Leader-Projekt „Kräuter, Kraut und Rüben“


Landkreis Schweinfurt - Die Gemeinden Sennfeld, Schwebheim und Gochsheim verbindet nicht nur die räumliche Nähe, sondern sie eint auch ihre agrarwirtschaftliche Geschichte und Gegenwart. Der Gemüse-, Garten- und Kräuteranbau wird nun öffentlichkeitswirksam in Wert gesetzt und erlebnisorientiert dargestellt.

 

Nachdem der Lenkungsausschuss der Leader-Aktionsgruppe Schweinfurter Land e.V. einstimmig das Projekt „Kräuter, Kraut und Rüben“ beschlossen hatte, wurde nun im Rahmen einer kleinen Feierstunde der Förderbescheid übergeben.

 

Bei einer Projektsumme von gut 365.000 Euro sind knapp über 150.000 Euro an Leader-Fördermittel beantragt. Die restlichen Kosten teilen sich die beteiligten Gemeinden Sennfeld, Schwebheim und Gochsheim.

 

Künftig wird durch das Projekt also der Kräuter- und Gemüseanbau in den beteiligten Gemeinden aufgewertet. Das Vorhaben verbindet den modernen Gemüseanbau in Sennfeld, den historischen Gemüseanbau in Gochsheim und den modernen Kräuteranbau in Schwebheim. Es soll über Direktvermarkter touristisch nach außen wirken, gleichzeitig stärkt es die Identifikation der Bevölkerung mit ihrem Dorf, der Heimat und der Landschaft.

 

Geplant sind Lehrpfade, Informationspavillons und ein historischer Gemüselehrgarten, der in Gochsheim auf einer Gesamtfläche von fast 4000 Quadratmetern – mit Feldbrunnen, Gewächshaus und Aktionsbereich – entstehen soll. Schulklassen, Familien und Besuchergruppen aller Art sollen durch das Projekt neugierig gemacht werden auf Mangold, Pastinaken, Baldrian oder Zwiebel, ebenso auf Schwarzwurzel, Pfefferminze oder Petersilie: Heimat und Kulturlandschaft in Verbindung mit regionaler und gesunder Ernährung erleben.

 

„Das Gesamtprojekt ist natürlich bestmöglich in das bestehende Wander- und Radwegenetz des Landkreises Schweinfurt eingebunden“, ergänzte Landrat Harald Leitherer.

von links: Schwebheims Bürgermeister Hans Fischer, Sennfelds Bürgermeister Emil Heinemann, Wolfgang Fuchs (Leadermanager für Unterfranken), Karl-Heinz Suhl (Fachzentrum Diversifizierung und Strukturentwicklung, AELF Bad Neustadt), Peter Doneis (Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken, Gochsheims Bürgermeister Wolfgang Widmaier, Landrat Harald Leitherer.

Von: HR