Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Die Bauchtanz-Formation „Darbukka“ holte gleich drei Deutsche Meistertitel im Orientalischen Tanz

05.10.2011

Wesel / Schweinfurt - Gleich einen dreifachen Erfolg konnten die Tänzerinnen der Bauchtanz-Formation „Darbukka“ bei der 7. TaOrie (Deutsche Meisterschaft im Orientalischen Tanz) in Wesel für sich verbuchen. Die Tänzerinnen mussten sich einer fünfköpfigen Fachjury mit Wertungsrichtern aus dem In- und Ausland stellen. Über 200 Mitwirkende traten mit ihren Tänzen aus den Kategorien „Klassisch“, „Folklore“, „Show/Fantasy“ und „Tribal Style“ gegeneinander an.


Das Duo Lysa & Aziza (Elisabeth Volk und Daniela Gündling) holte sich mit einer klassischen Choreographie den ersten Meistertitel. Das Duo „Hayal“ (Annette Stephan und Petra Borowy) gewann in der Kategorie „Tribal Fusion Fantasy“ bei der 1. Tribal-Cham den begehrten Pokal. Mit einem Oriental-Pop konnten sich die sechs Tänzerinnen der Gruppe „Darbukka“ schließlich in einem spannenden Finale gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen und auch hier den 1. Platz belegen.

Studioleiterin Elisabeth Volk freute sich mit ihren Tänzerinnen über diesen herausragenden Erfolg.

Die Bilder zeigen:
Das Duo Lysa & Aziza (Elisabeth Volk & Daniela Gündling)
Das Duo Hayal (Petra Borowy & Annette Stephan)
Die Gruppe Darbukka (v. l. n. r.: Elisabeth Volk, Petra Borowy, Marina Berninger-Anderson, Annette Stephan, Daniela Gündling, Barbara Wiertelorz)

Fotos: André Elbing


Von: Michael Horling