Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Die gute Stube mit dem Fachwerk-Ensemble: Stadtlauringens umgestalteter Marktplatz ist eingeweiht

26.09.2011

Stadtlauringen - "Die gute Stube" sei der Marktplatz mit seinem Fachwerk-Ensemble. Friedel Heckenlauer ist stolz auf das, was in Stadtlauringens Ortsmitte neu gestaltet und nun mit dem Herbstmarkt eingeweiht wurde. Mit dem zentralen Renaissance-Rathaus und den umliegenden, schmucken Gebäuden hat die Marktgemeinde einen aus touristischer Sicht richtig gut gelungenen Anlaufpunkt aufgepeppt.


Rund 1,2 Millionen Euro kosteten Sanierung und Umgestaltung, mehr als eine halbe Million bekamen die Stadtlauringer städtebaulich gefördert. "Das war sinnvoll und notwendig zur Stärkung unserer Ortsmitte", weiß Bürgermeister Friedel Heckenlauer von einem Modellprojekt zu berichten, von einigen Privatmaßnahmen, die sich anschlossen und von ein paar jungen Familien, die nun Stadtlauringen beleben. Seit 2002 investierte die Marktgemeinde in Hoch- und Tiefbaumaßnahmen, stellte vor genau fünf Jahren die Amtskellerei neu fertig und steht nun davor, ein weiteres Gebäude am Marktplatz dauerhaft für Gastronomie zu nutzen. Mit dem Brauhaus Schweinfurt fand man bereits einen Partner auf die nächsten Jahre.

"Das ist ein ganz tolles und gelungenes Werk", lobte Staatssekretär Gerhard Eck als Schirmherr der herbstlichen Einweihungsfeier. "Alle, die dazu beigetragen und mitgewirkt haben, verdienen einen großen Applaus. Mut, Kraft und Courage" der Stadtlauringer hob Eck hervor, "Leidenschaft, Liebe und Herzblut" genauso, mit denen die Marktgemeinde zur Aufwertung des ländlichen Raums beitrug. "Gelebte Dorfgemeinschaft" sei auch beim Herbstfest erkennbar, dass gewiss eines der schönsten in der Region ist.


Von: Michael Horling