Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Gestalterische Schreinerarbeiten: „Die gute Form 2011“ ist noch bis 29. Juli im Landratsamt zu sehen

19.07.2011

Landkreis Schweinfurt - „Die gute Form 2011“. Schreinergesellinnen und -gesellen der Schreinerinnung Schweinfurt stellen wieder ihre Gesellenstücke im Landratsamt Schweinfurt aus. Die Ausstellung ist noch bis einschließlich 29. Juli 2011 während der Öffnungszeiten im Foyer der Behörde zu besichtigen.


Zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren im Berufsleben zählt eine fundierte Ausbildung. „Dass die Gesellinnen und Gesellen der Schreinerinnung die hohen fachlichen Anforderungen erfüllen, stellen sie in ihrer Prüfung eindrucksvoll unter Beweis“, sagte Landrat Harald Leitherer bei der Eröffnung der Ausstellung. Neben technischem Können ist dabei auch gestalterische Sensibilität als einer der Schlüsselfaktoren eines solide ausgebildeten Facharbeiters im Schreinerhandwerk anzusehen. Deshalb wird seit 1990 neben der Gesellenprüfung jährlich der Innungswettbewerb „Die gute Form – Schreiner gestalten ihr Gesellenstück“ durchgeführt.

Im Rahmen der Ausstellungen werden jährlich auch die besten Arbeiten prämiert. Der dritte Platz geht an Korbinian Wohlfahrt aus Waigolshausen mit einem Sideboard. Ausbildungsbetrieb: Schreinerei Zitzmann (Pfersdorf). Zweiter wurde heuer Daniel Fella aus Gerolzhofen. Er fertigte einen Hängeschreibtisch. Ausbildungsbetrieb ist die Schreinerei Markert – Ideen in Holz GmbH (Gerolzhofen). Sieger des Innungswettbewerbs ist Fabien Gehring aus Grafenrheinfeld. Er überzeugte die Jury mit einem „Bar-Tower“. Ausbildungsbetrieb ist Kröner Objekt, Schweinfurt.

Die Jury – bestehend aus Oberstudiendirektor Helmut Mundel (Dr.-Georg-Schäfer-Schule Schweinfurt), Architekt Holger Philipp (Schweinfurt), Dipl.-Ing. Prof. Wolfgang Kreser (Hamburg) und Siegfried Sachs, Geschäftsführer der Firma Krönlein – bewertete neben handwerklichen Aspekten auch Originalität, Design, Modernität, Funktionalität sowie funktions- und materialgerechte Konstruktion.

Im Bild (v.l.): Daniel Fella, Fabian Gehring, Landrat Harald Leitherer, Juror Holger Philipp, Obermeister Helmut Schmitt, Korbinian Wohlfahrt und Juror Siegfried Sachs.


Von: Michael Horling