Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Grüne Herren des Uniklinikums Würzburg leiten die Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Krankenhaus-Hilfe

24.03.2020

Albert Fischer und Gernot Hornberger von den Grünen Damen und Herren des Uniklinikums Würzburg haben seit März dieses Jahres den kommissarischen Vorsitz der Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Krankenhaus-Hilfe.


Albert Fischer ist seit dem Jahr 2014 der Gruppenleiter der Grünen Damen und Herren des Uniklinikums Würzburg (UKW). Im März dieses Jahres übernahm er zusätzlich den Vorsitz der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Katholische Krankenhaus-Hilfe. Als Stellvertreter steht ihm dort Gernot Hornberger zur Seite, der ihn auch bei der Führung der Würzburger Grünen Damen und Herren unterstützt. Die BAG Katholische Krankenhaus-Hilfe ist ein Zusammenschluss von deutschlandweit rund 200 Krankenhaus-Hilfe-Gruppen mit zusammen über 3.500 ehrenamtlich tätigen Mitgliedern. Der Vorsitz von Fischer und Hornberger ist kommissarisch bis zu nächsten Bundestagung der Arbeitsgemeinschaft im April 2021.

 

Die „Grünen Damen und Herren“ besuchen einsame und hilfsbedürftige Patientinnen und Patienten des UKW. Derzeit engagieren sich in Würzburg 26 Frauen und vier Männer in diesem, unter dem Dach der Caritas organisierten Ehrenamt. Sie nehmen sich Zeit für Gespräche, erledigen kleine Einkäufe und kümmern sich um Organisatorisches. Der Name des Patientenbesuchsdienstes leitet sich ab von den mintgrünen Kitteln, die die Frauen und Männer bei ihrer Arbeit tragen. Wegen der Schutzmaßnahmen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie ruht die Arbeit der Würzburger Grünen Damen und Herren derzeit – wie bei den meisten Patientenbesuchsdiensten in Deutschland.

Albert Fischer (links) von den „Grünen Damen und Herren“ des Uniklinikums Würzburg ist der kommissarische Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Katholische Krankenhaus-Hilfe. Als Stellvertreter steht ihm dort Gernot Hornberger zur Seite. Bild: privat

Von: S. Thomas/S. Just