Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Nachfrage nach Gewerbeflächen im Landkreis bleibt auf hohem Niveau

13.08.2019

Attraktivität des Wirtschaftsstandorts schlägt sich auch in den weiterhin steigenden Beschäftigtenzahlen nieder


Landkreis Schweinfurt. Die Nachfrage nach Gewerbeflächen im Landkreis Schweinfurt bleibt auf hohem Niveau. Dies ergab eine Umfrage der Wirtschaftsförderung bei den 29 Landkreis-Gemeinden. Bereits das dritte Jahr in Folge sind bei den Gemeinden des Landkreises Schweinfurt mehr als 100 Nachfragen nach Gewerbe- und Industrieflächen eingegangen. Mit 113 Anfragen liegt der Wert für das Jahr 2018 geringfügig unter dem 3-Jahres-Durchschnitt.

 

Die Anfragen erfolgten überwiegend für Gewerbeflächen. Für Flächen in Industriegebieten interessierten sich Unternehmen nur bei jeder neunten Anfrage. In Gewerbegebieten wurden zwar auch im Jahr 2018 am stärksten kleine Flächen mit bis zu 2.500 Quadratmetern nachgefragt, stark angestiegen ist jedoch auch die Nachfrage nach größeren Flächen mit mehr als 5.000 Quadratmetern.

 

Die Anzahl der von den Gemeinden verkauften Grundstücke liegt mit 14 Verkäufen in etwa im Durchschnitt der vergangenen drei Jahre. Der Umfang der verkauften Fläche erreichte mit 7,8 Hektar den zweihöchsten Wert seit dem Jahr 2015.

 

Die Flächenverkäufe erfolgten überwiegend an Unternehmen aus der Region Schweinfurt sowie den angrenzenden Landkreisen. „Die Themen Flächenverbrauch und Flächenversiegelung werden auch in der Region zu Recht kritisch diskutiert. Der Landkreis Schweinfurt wird im Laufe des Jahres damit beginnen sein bereits mehrfach ausgezeichnetes Innenentwicklungskonzept zu erweitern. Ein Baustein wird dabei auch die Erfassung von aktuell ungenutzten Immobilien und Flächen für eine mögliche gewerbliche Nutzung in den Gemeinden sein“ so Landrat Florian Töpper.

 

Die in den vergangenen Jahren gestiegene Attraktivität des Landkreises Schweinfurt als Wirtschaftsstandort lässt sich nicht nur an den Verkäufen von Gewerbeflächen festmachen, die sich insbesondere seit dem Jahr 2016 auf diesem hohen Niveau bewegen, so Töpper weiter. Auch bei der Betrachtung der aktuellen Beschäftigtenzahlen ist diese Entwicklung klar erkennbar. So konnte der Landkreis Schweinfurt Ende des Jahres 2018 bereits mehr als 26.500 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze verzeichnen. Die Zunahme im Vergleich zum Vorjahr war mit einem Plus von 5,3 Prozent mehr als doppelt so hoch wie im Freistaat Bayern.

 

Direkt bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises Schweinfurt gingen im Jahr 2018 Anfragen aus sehr vielen verschiedenen Branchen ein. Als Schwerpunkte lassen sich Logistikdienstleister, Unternehmen aus dem lebensmittelverarbeitenden Gewerbe sowie dem Umwelt- und Entsorgungsbereich benennen.

 

Im Landkreis Schweinfurt sind aktuell noch etwa 34 Hektar gewerbliche Flächen kurzfristig verfügbar. In mehreren Gemeinden werden Abrundungen von Gewerbegebieten geplant oder bereits umgesetzt, meist auf Grund konkreter Erweiterungsplanungen ansässiger Unternehmen. Unternehmen können sich jederzeit auf der Internetseite der Wirtschaftsförderung unter www.landkreis-schweinfurt.de/wirtschaft über das Angebot an Gewerbeflächen informieren. Dort gibt es neben einer Übersichtskarte auch Exposés der Gewerbegebiete im Landkreis Schweinfurt.

Die Standortbroschüre des Landkreises Schweinfurt Bild: Landratsamt Schweinfurt

Von: S. Thomas/T. Dannhäuser