Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Schnelle Tests schützen sich und andere

23.02.2021

WÜRZBURG - Vor dem Hintergrund der in Würzburg wieder schneller ansteigenden Zahl der Infizierten, darunter auch Fälle, die sich mit der britischen Variante des Corona-Virus infiziert haben, appelliert die Stadt Würzburg an alle Bürgerinnen und Bürger dringlich, die Regelungen der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und die AHAL-Regeln einzuhalten und sich beim geringsten Verdacht einer Infektion oder gar Symptomen schnellstmöglich testen zu lassen.

 

Die offiziellen Zahlen spiegeln das Infektionsgeschehen von vor ein bis zwei Wochen wieder. Bei der örtlichen Entwicklung nach einem Tiefststand von 32,8 bedeutet ein Anstieg auf 45,3 einen schnellen Anstieg, der sich rasant beschleunigen kann. Der Trend wird durch die Mutationen verstärkt.

 

„Gerade bei schönem Wetter bitte ich Sie, meiden Sie Orte, an denen sich viele wie am Mainufer versammeln, sondern gehen Sie lieber in abgelegene Wengerts, Wiesen und Wäldern spazieren.“ Schuchardt appelliert weiter: „Lassen Sie sich, wenn Sie auch nur den leisesten Verdacht haben, sich angesteckt haben zu können, frühzeitig testen. Sie schützen damit sich und andere.“


Von: S. Thomas/Ch. Weiß