Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Stadtwerke Schweinfurt warnen vor unlauteren Anrufen

19.09.2013

Schweinfurt:  Im Raum Schweinfurt sind derzeit wieder unlautere Stromanbieter auf Kundenfang. So wurden in dieser Woche bereits mehrere Kunden der Stadtwerke von dubiosen Anrufern kontaktiert, die behaupteten von den Stadtwerken zu sein und günstigeren Strom anbieten wollten.

 

Da von den Anrufern im Gespräch direkt die persönlichen Kontodaten abgefragt wurden, warnen die Stadtwerke Schweinfurt dringend vor solchen Anrufen. "Die Skepsis der Kunden, die sich bei uns rückversichert haben, war völlig berechtigt", erklärt Vertriebsprokurist Jörg Sacher, "solch sensible Daten würden die Stadtwerken in keinem Fall telefonisch anfordern.

 

"Wie berichtet wurde, hatten die Anrufer nach Zählernummer, Kontonummer und Bankleitzahl gefragt und vorgegeben, ein günstigeres Stromangebot unterbreiten zu wollen. Bei genauerer Nachfrage seitens der Kunden haben die Anrufer einfach aufgelegt. "Wer solche Anfragen erhält, ist gebeten, uns unter der Telefonnummer 09721 931-0 zu informieren", so Jörg Sacher.

 

Die jetzt bekannt gewordenen Anrufe sind nicht der erste Fall dieser Art: Immer wieder sind im Raum Schweinfurt Billigstromanbieter unterwegs, die sich unlauterer Methoden bedienen. Erinnert sei beispielsweise an die Offensive des Anbieters "Sorglos Strom" im Jahr 2011. Erst vor einigen Monaten haben die Stadtwerke zudem ein Verfahren gegen die eprimo GmbH vor dem Oberlandgericht Bamberg gewonnen, die sich irreführenderweise als Tochterunternehmen der Stadtwerke ausgegeben hatte.


Von: PM