Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Auftaktveranstaltung beim BRK in Würzburg

Ausbildungsstart beim Roten Kreuz

Würzburg

In diesem Jahr werden 33 neue Gesichter in den verschiedenen Bereichen des Roten Kreuzes in Würzburg zu sehen sein. Stellvertretender BRK-Kreisgeschäftsführer Stefan Dietz und die Bereichs- und Abteilungsleitungen haben in einer zentralen Einführungsveranstaltung am Donnerstag, 1.9.2022, Auszubildende, Praktikanten sowie Mitarbeitende im Bundesfreiwilligendienst („Bufdis“) und im Freiwilligen Sozialen Jahr („FSJler“) in der weltweit größten Hilfsorganisation willkommen geheißen.

„Ich freue mich, dass so viele junge Menschen bei uns einsteigen“, so Stefan Dietz. Dadurch entsteht eine gute Mischung aus langjährigen Mitarbeitenden und Menschen, die frischen Wind hereinbringen.“  Das Würzburger BRK hat aktuell 425 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, hinzu kommen rund 4.200 Menschen in Stadt und Landkreis Würzburg, die sich in ihrer Freizeit in der Wasserwacht, den Bereitschaften, dem Jugendrotkreuz und der Sozialarbeit ehrenamtlich engagieren.

Die Vorsitzende der Jugend- und Auszubildendenvertretung Lena Ziegler stellte ihr Team vor und bot ihre Unterstützung an: „Bei Fragen oder Problemen können sich die neuen Kolleginnen und Kollegen jederzeit vertrauensvoll an uns wenden“.

Im September, Oktober und November nehmen insgesamt 13 junge Frauen und Männer ihren Freiwilligendienst beim BRK Rettungsdienst auf. Sechs weitere beginnen ihre Ausbildung zum Notfallsanitäter oder zum technischen Rettungssanitäter. Eingesetzt werden sie in der Notfallrettung und im Krankentransport.

In den Kindertagesstätten des BRK treten diese Woche eine Erzieherin im Berufspraktikum und eine FSJ-Leistende ihren Dienst an. Daneben werden zwei Praktikantinnen und eine FSJlerin mehrere Bereiche der Abteilung Kinder-, Jugend- und Sozialarbeit kennenlernen.

Im Sozialpsychiatrischen Dienst werden drei FSJ-Leistende und eine Praktikantin mitarbeiten. Die Bereiche Altenpflege und Breitenausbildung erhalten durch je einen FSJler Unterstützung.

Neben einem angehenden Kaufmann für Büromanagement hat auch ein Kaufmann für Dialogmarketing seine Ausbildung beim Roten Kreuz begonnen und ein weiterer ist zum zweiten Lehrjahr hierher gewechselt.

Zum Abschluss der Willkommens-Veranstaltung waren die „Neuen“ zum Minigolf-Spielen eingeladen.