Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Berufseinstieg 2021: Duales Studium am Landratsamt Schweinfurt

Zwei neue Beamtenanwärterinnen starteten ihren Weg ins Berufsleben und wurden von Landrat Florian Töpper vereidigt

Landkreis Schweinfurt.

Landrat Florian Töpper begrüßte Anfang Oktober zwei junge Beamtenanwärterinnen im Landratsamt Schweinfurt, die ihr duales Studium zur Diplom-Verwaltungswirtin (FH) begonnen haben. „Ich bin froh, auch dieses Jahr wieder junge, motivierte Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger für die öffentliche Verwaltung gewonnen zu haben“, sagte der Landrat. „Gerade die aktuelle Lage während der Bewältigung der Corona-Pandemie hat gezeigt, dass eine funktionierende Verwaltung maßgeblich von gut ausgebildetem Personal abhängig ist. Um hier auch in den kommenden Jahren gut aufgestellt zu sein, sind wir auf die jungen Nachwuchskräfte angewiesen.“

 

Annabell Klopf und Rebecca Weber können sich während des dualen Studiums auf vielseitige Aufgaben und Einblicke in die behördliche Arbeit freuen. In den Praxisphasen am Landratsamt wird den Beiden während des dreijährigen Studiums unter anderem umfangreiches Praxiswissen in den Bereichen Finanzverwaltung, Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Kommunal-, Umwelt-, Bau- und Straßenverkehrsrecht, Personalwesen, Abfallwirtschaft, Kreisentwicklung und Sozialrecht vermittelt. Das theoretische Wissen wird an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern in Hof unterrichtet.

 

Landrat Florian Töpper dankte den Nachwuchskräften für die Bereitschaft, in ihrer weiteren Laufbahn verantwortungsvolle Aufgaben zu übernehmen und wünschte den beiden Berufseinsteigerinnen ein erfolgreiches und spannendes Studium. „Ich bin mir sicher, Sie haben mit dem Landratsamt Schweinfurt die richtige Wahl für eine erfolgsversprechende berufliche Zukunft getroffen“, sagte Töpper.

 

Im Bild, von links: Landrat Florian Töpper, Anette Schmee (Arbeitsbereichsleitung Personal am Landratsamt), Rebecca Weber, Annabell Klopf und Philipp Keller (Arbeitsbereich Personal). Foto: Andreas Lösch/Landratsamt Schweinfurt