Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Bibliothek mit digitalen Angeboten

Schonunger Bücherei mit besonderen Online-Angeboten

SCHONUNGEN - Dass das Pandemie-Jahr 2020 auch an der Schonunger Bibliothek keinen Bogen gemacht hat, macht der jüngst veröffentlichte Jahresbericht deutlich. Stolze 14.000 Medien stehen zum Ausleihen auf zwei Etagen im sanierten, alten Rathaus der Großgemeinde zur Verfügung.

 

Den Sprung ins digitale Zeitalter hat die Bücherei geschafft und konnte so trotz LockDown weitestgehend den Betrieb aufrechterhalten, lobte Bürgermeister Stefan Rottmann. Ein Onlinezugang ermöglicht den Lesern schnell und unabhängig von den Öffnungszeiten den Medienbestand zu recherchieren bzw. von zu Hause aus Ausleihfristen von entliehenen Medien zu verlängern bzw. Medien vorzubestellen. Seit November 2020 ist die Bibliothek im Verbund „Onleihe eMedien Bayern“ angeschlossen. Der eMedienVerbund verfügt derzeit über 22.000 digitale Medien. Hier können Bücher; Hörbücher und Zeitschriften digital ausgeliehen werden. Gerade in der schwierigen Zeit der derzeitigen Pandemie ist dieses Angebot eine gute Ergänzung des Medienangebots. Um von dem Angebot Gebraucht machen zu können, ist nur ein gültiger Leserausweis der Gemeindebibliothek erforderlich.

 

Im Jahr 2020 musste die Bücherei wegen des Lockdowns im Frühjahr für 2 Monate und ab Dezember schließen. Ein „normaler Bibliotheksbetrieb“ mit den üblichen Begegnungen und Veranstaltungen, Vorlesestunden usw. war ab Mitte März pandemiebedingt nicht mehr möglich. Auch Schulklassen und Kindergartengruppen konnten nicht mehr regelmäßig die Bibliothek besuchen. Das große Anliegen und auch der Schwerpunkt des Bibliotheksteams, die Medienkompetenz von Kindern und Jugenlichen zu stärken, litt natürlich unter diesen Einschränkungen, konstatiert die Leiterin Cornelia Walter.

 

Im Zuge der Ferienspaßaktion fand ein Highlight für Kinder in Zusammenarbeit mit dem Waldkindergarten statt. „Books meets forest“ ein lustiger und aufregender Nachmittag mit Bewegung, Rätseln, Schnitzeljagd und Vorlesen und Bilderbuchtheater auf der Waldbühne des Waldkindergartens. Bürgermeister Stefan Rottmann

lobte das außerordentlich hohe Engagement des Büchereiteams. Besonders die Angebote, die sich an Kinder und Jugendlichen richte, sei überaus beliebt und werde gut angenommen.

 

Trotz aller Einschränkungen gingen 2020 insgesamt 45.798 Medien über den Tresen, das ist im Vergleich zu 2019 (46.227) nur ein leichter Rückgang. Eine beachtliche Zahl von 1.004 Leserinnen und Lesern nutzen regelmäßig das Angebot der Schonunger Bibliothek. Im Bestand befinden sich Kinder- und Jugendbücher, Bestseller, Romane, Zeitschriften, DVDs, CDs, Hörbücher aber auch Sachliteratur. Der Leserpass kostet jährlich nur 8,- Euro. Auf der Homepage opac.winbiap.net/schonungen/index.aspx sind aktuelle Bibliotheksinformationen zu finden. 

BU: (01) Altes Rathaus X (02) Bibliotheksteam - v.l.n.r. Eva-Maria Kraus, Anja Suhl, Cornelia Walter (Bibliotheksleitung), Irene Schnös, Claudia Scheuring, Anja Barthel. Fotos Susanne Schmitt.