Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Das Landratsamt informiert

Gesundheitsamt bietet Beratung für Seniorenheime

LANDKREIS KITZINGEN -Das Gesundheitsamt am Landratsamt Kitzingen hat das „Heimprojekt- COVID-19“ ins Leben gerufen. Bei diesem Projekt geht es um beratende Unterstützung und Hilfestellung rund um COVID-19 für die Senioren- und Pflegeheime, so wie auch Behinderteneinrichtungen in Landkreis Kitzingen – nicht um Kontrolle.

 

Betreut wird dieses Projekt von drei Pflegefachkräften, die am Gesundheitsamt tätig sind. Das aktuelle Konzept sieht vor, die Einrichtungen in regelmäßigen Abständen von zum Beispiel drei Wochen nach vorheriger Terminvereinbarung und unabhängig von aktuellen Ausbruchsgeschehen zu besuchen und sich im Gespräch auszutauschen. Themen können zum Beispiel die Anpassungen und Veränderungen von COVID-19-Vorgaben des RKI bzw. des LGL sein und was das konkret für die Einrichtungen vor Ort bedeutet. Eine Begehung der Wohnbereiche und Kontakt zu Bewohnern ist nicht vorgesehen, um kein unnötiges Infektionsrisiko zu generieren. Die Teilnahme und Inanspruchnahme durch die Einrichtungen ist freiwillig. Es ist vorgesehen, den Schwerpunkt des Projektes flexibel zu halten und bedarfsorientiert anzupassen.

 

„Es ist wichtig bei den ständigen Änderungen der Vorgaben den Überblick zu behalten, wir wollen hier im Bereich des Infektionsschutzes niederschwellig unterstützen und auf Anliegen der Heime eingehen“, erklärt Dr. Jan Allmanritter, Leiter des Gesundheitsamtes, die Beweggründe. Bereits im vergangenen Sommer hatte es zum Beispiel ein Angebot der freiwilligen Beratung durch das Gesundheitsamt gegeben, das gerne in Anspruch genommen wurde. „Wichtig ist, dass dieses Projekt unabhängig von der Kontrolle der Heime stattfindet und stattdessen niederschwellig und regelmäßig den Kontakt zwischen den Heimen und dem Gesundheitsamt ermöglicht“, betont Allmanritter.

 

Das Projekt ist ein COVID-19-spezifisches Angebot des Gesundheitsamtes, unabhängig von der Fachstelle Pflege- und Behinderteneinrichtungen – Qualitätsentwicklung und Aufsicht (FQA). Die aktuellen Kapazitäten des Gesundheitsamtes machen dieses Projekt derzeit möglich.

Kontakt unter (09321) 928 -3330 oder 3567, heimprojekt@kitzingen.de