Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Das Uniklinikum Würzburg informiert über die hygienische Händedesinfektion

In Zusammenhang mit der bundesweiten „Aktion Saubere Hände“ informiert das Uniklinikum Würzburg auch in diesem Jahr über die Bedeutung einer wirksamen Händedesinfektion

Am Donnerstag, den 9. Mai 2019, gibt es in der Magistrale des Zentrums für Operative Medizin kostenlos Expertenwissen und Infomaterialien. Und es besteht die Möglichkeit, mitgebrachte Impfpässe durch die Betriebsärzte des Klinikums prüfen zu lassen!

 

Die bundesweite „Aktion Saubere Hände“ zielt primär darauf ab, die Akzeptanz der Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen zu verbessern. Das Uniklinikum Würzburg (UKW) beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an dem entsprechenden Aktionstag: Am Donnerstag, den 9. Mai 2019, baut die Stabsstelle Krankenhaushygiene des UKW im Zentrum für Operative Medizin (ZOM) an der Oberdürrbacher Straße Informationsstände auf, die sich gleichermaßen an Klinikumsbeschäftigte, Patienten, Angehörige und Besucher/innen richten. Auf der Magistrale vor dem Hörsaal demonstrieren Hygienefachkräfte, wie Hände korrekt desinfiziert werden, denn „die hygienische Händedesinfektion ist die effektivste Maßnahme zur Verhütung von Krankenhausinfektionen“, wie Prof. Dr. Ulrich Vogel, der Leiter der Stabsstelle Krankenhaushygiene des UKW, betont. Die Ergebnisse der Händedesinfektion können vor Ort unter einer UV-Lampe kontrolliert werden. Zudem gibt es Informationen zum Hautschutz und zum richtigen Umgang mit Einmalhandschuhen in der Pflege kranker Menschen.

 

Betriebsärzte checken Impfpässe

Als weiteren Service rund um die Vermeidung von Infektionskrankheiten überprüfen die Betriebsärzte des Klinikums auf Wunsch die mitgebrachten Impfpässe auf Vollständigkeit und Aktualität des Impfschutzes. Neben der Gelegenheit zum Gespräch mit den Fachleuten offeriert der Stand auch kostenlose schriftliche Unterlagen sowie Desinfektionsmittelproben zum Mitnehmen.

 

Themen für Fachpersonal

Während sich diese Angebote vor allem an interessierte Laien richten, nutzt die Stabsstelle Krankenhaushygiene den Aktionstag auch, um das klinisch tätige Personal des UKW an separaten Ständen zu spezielleren Hygienethemen zu informieren. In diesem Jahr geht es um neue Hygienestandards wie den aktualisierten Hygieneplan für Ambulanzen. Die Stände sind von 10:00 bis 15:00 Uhr besetzt.

Mit UV-Licht können am Aktionstag Lücken bei der Händedesinfektion sichtbar gemacht werden. Bild: Uniklinikum Würzburg