Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Der alte ist der neue

Kreisbrandrat Michael Reitzenstein wiedergewählt

LANDKREIS WÜRZBURG

Im Rahmen einer Dienstversammlung der Feuerwehr-Kommandant:innen im Landkreis Würzburg wurde Kreisbrandrat Michael Reitzenstein mit knapp 59 Prozent der Stimmen wiedergewählt: 60 der anwesenden 103 Stimmberechtigten stimmten für Reitzenstein, 42 sprachen sich gegen ihn aus, eine Stimme war ungültig. Michael Reitzenstein war der einzige Kandidat für das Amt des Kreisbrandrates.

 

Mit der Wahl des Kreisbrandrates werden auch alle Führungspositionen in der Landkreisfeuerwehr – die Kreisbrandmeister und Kreisbrandinspektoren – für die nächsten fünf Jahre neu besetzt.

 

Die vorgezogene Wahl war erforderlich geworden, weil Reitzenstein beim Online-Kreisfeuerwehrtag im April 2021 seinen Rücktritt zum 31. Juli 2021 erklärt hat. Grund hierfür waren interne Querelen in der Feuerwehrführung.

 

„Ich möchte die Chance zu einem Neuanfang ergreifen und kann mit dem Wahlergebnis leben,“ erklärte Michael Reitzenstein nach seiner Wiederwahl. „Und ich freue mich darauf, zeitnah, mutig und konsequent die Weichen für die Zukunft zu stellen. Dabei denke ich exemplarisch an die Mitgliederwerbung und eine Überarbeitung der Organisationsstruktur der Kreisbrandinspektion, um unsere ehrenamtlichen Kräfte in den Gemeinden zu entlasten. Auch den Kommandant:innen, die mich nicht gewählt haben, biete ich eine vertrauensvolle Zusammenarbeit an – ich möchte der Kreisbrandrat für die gesamte Feuerwehr im Landkreis Würzburg sein.“

 

Landrat Thomas Eberth äußerte die Hoffnung, dass nun wieder Ruhe in die Feuerwehrführung einkehrt: „Mir war und ist sehr daran gelegen, die Krise in der Feuerwehrführung zu befrieden. Am Einsatzort hat die Feuerwehr auch in der zurückliegenden internen Krise jederzeit sehr gut funktioniert. Nun gilt es, das Wir-Gefühl zu stärken und zu einem guten Miteinander zu finden. Nur mit einer geeinten Feuerwehrführung sind wir auch für die Hausforderungen der Zukunft gut gerüstet.“

Bildunterschrift: Alter und neuer Kreisbrandrat des Landkreises Würzburg ist Michael Reitzenstein (Mitte). Landrat Thomas Eberth (rechts) und Wahlleiterin Miriam Meder (links) gratulierten zur Wiederwahl. Foto: Dagmar Hofmann