Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Der Spezialist für Naturschutz und Kommunales geht in Ruhestand

Beratung und Kontrolle der Gemeinden

Seit 1981 arbeitete Regierungsrat Harald Piecha aus Rimpar am Landratsamt Würzburg und wurde nun von Landrat Thomas Eberth in die Freistellungsphase der Altersteilzeit verabschiedet.

 

Als langjähriger Fachbereichsleiter der Kommunalaufsicht – seit April 2008 bis heute – war Harald Piecha im stetigen Kontakt mit den Bürgermeister*innen und Gemeindeverwaltungen der 52 Landkreiskommunen. Die Kommunalaufsicht ist die Rechtsaufsicht für den Vollzug der Gemeindeordnung sowie für die Genehmigung der Gemeindehaushalte. Auch die Aufsicht über die Zweck- und Schulverbände obliegt diesem Fachbereich. „Ich habe mich immer als Berater unserer Landkreisgemeinden gesehen, nicht nur als Kontrollorgan“, betont Piecha. Oft haben sich auch Bürger*innen an ihn und sein Team gewandt, wenn sie beispielsweise Einwände gegen Gebührenerhebungen hatten. Verantwortlich begleitet hat Piecha in seiner Dienstzeit zwei Kommunalwahlen, zuletzt in diesem März. Auch die rechtlich korrekte Durchführung von Bürgerbegehren und Bürgerentscheiden auf Landkreisebene gehörte zu den Aufgaben Piechas.

 

Der Diplom-Verwaltungswirt begann seine dienstliche Laufbahn am 15. September 1978 am Landratsamt Kitzingen, wo er den dreijährigen Vorbereitungsdienst für die gehobene Laufbahn in der allgemeinen inneren Staatsverwaltung absolvierte. Nach seiner Zuweisung zum Landratsamt Würzburg im August 1981 war er zunächst Mitarbeiter in der Liegenschafts- und Schulverwaltung, ab 1982 in der Kommunalaufsicht, von 1994 bis 1996 im Bauamt. Im Juli 1996 übernahm er den Fachbereich Naturschutz und Landschaftspflege als Fachbereichsleiter, bevor er dann zum 1. April 2008 zum Leiter der Kommunalaufsicht ernannt wurde. Der Naturschutz war ihm eine Herzensangelegenheit, sagt Harald Piecha: „Eine rechtlich anspruchsvolle Aufgabe, bei der ich viele wunderschöne Ecken in unserem Landkreis kennenlernen durfte.“ 2017 konnte Harald Piecha sein 40. Dienstjubiläum feiern.

 

Landrat Thomas Eberth dankte Piecha für seine hervorragenden, stets fachlich kompetenten Dienste für die Landkreisgemeinden: „Die Kommunalaufsicht des Landratsamtes genießt einen guten Ruf bei unseren Gemeinden und Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern“, so Eberth. Er wünschte dem frischgebackenen Pensionär gemeinsam mit der Personalratsvorsitzenden Dr. Suzanne Klug Gesundheit und alles Gute für den Ruhestand.

Bild: Landrat Thomas Eberth (rechts) verabschiedete den langjährigen Leiter der Kommunalaufsicht am Landratsamt Würzburg, Harald Piecha, in den Ruhestand. Foto: Eva Schorno