Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Die Feuerwehr Repperndorf zieht Bilanz !!!

Kitzingen – Repperndorf: Die Freiwillige Feuerwehr lud zur Jahreshauptversammlung ein um Bilanz zu ziehen. Eingefunden hatten sich die aktiven und passiven Mitglieder des Kitzinger Ortsteiles Repperndorf und OBSiegfried Müller , Bürgermeister Stefan Güntner samt Feuerwehrreferentin Gertrud Schwab sowie zahlreiche Stadträtinnen und Stadträte der großen Kreisstadt Kitzingen. Die 1.VorsitzendeKatharina Hagelstein gegrüßte die Gäste, Kameradinnen und Kameraden mit herzlichen Worten , weiter erinnerte sie an die verstorbenen Kameraden in einer Schweigeminute. Dem folgte ihr Bericht des vergangenen Jahres 2019 und die Mitteilung , dass der Verein derzeit einen Mitgliederstand von 111 Personen aufweist.


1. Kommandant Kevin Gimperlein freut sich über zehn weibliche und 30 männliche Aktive und macht sich mit acht Nachwuchskräften keine Sorgen um die Zukunft. Laut Gimperlein gingen die Einsätze im Vergleich zu 2018 von 21 auf 10 im Jahre 2019 zurück. Die Einsätze umfaßten vom Wohnungsbrand, einer Vermisstensuche bis zur Beseitigung einer Ölspur ein große Vielfalt. Auch bei einigen Übungen konnten die Aktiven ihr Können dem Publikum vorführen.


Jugendwart Florian Hildebrand berichtete über umfangreiche Aktivitäten der engagierten Jungfeuerwehr, ob Christbaumsammelaktion oder Spiel ohneGrenzen der Blaulichtorganisationen des Landkreises. Die Jugendlichen lernen ihr Handwerk mit viel Spaß und Freude zum Wohle der Bürgerschaft in abwechslungsreichen Übungen. 1. Kommandant Kevin Gimperlein ist ab März Gerätewart bei der Kitzinger Feuerwehr  und nach seiner Wahl zum 1. Kommandanten nicht mehr stellvertretender Jugendwart. Als sein Nachfolger fungiert nun Lars Hartmann und führt die gedeihliche Jungendarbeit seines Vorgängers gerne und engagiert fort. Hocherfreut wurden auch an diesem Abend aus der Jugend drei Feuerwehrleute unter großem Applaus in den aktiven Dienst übernommen.



Schriftführerin Kerstin Hartmann berichtete über die Arbeit im Verein und Aktivitäten der Vorstandschaft und Kassier Frank Hartmann gab seinen Kassenbericht bekannt, dessen Revision ergab eine einwandfreie Kassenführung. Im Anschluss wurden der gesamten Vorstandschafteinstimmig die Entlastung von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Repperndorf erteilt. Auch die Neuwahl der gesamten Vorstandschaft erfolgte reibungslos und ohne Gegenstimme.



Nun ergriff OB Siegfried Müller das Wort in seiner Abschiedsrede, er bedankte sich für den engagierten Dienst der Feuerwehrleute in Repperndorf zum Wohle aller Bürger/innen des Kitzinger Ortsteiles Repperndorf in der Vergangenheit. Weiter wünschte er der Feuerwehr Repperndorf alles Gute für die Zukunft und eine unfallfreie Heimkehr von den Einsätzen im so wertvollen Ehrenamt.



Dem schlossen sich Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder an. Zunächst wurde der stellvertretende Vorsitzende der Repperndorfer Feuerwehr, Christian Oerter, von Kreisbrandinspektor Dirk Albrecht für 25 Jahre aktiven Dienst mit dem silbernen Kreuz ausgezeichnet.

 

Weiter wurden geehrt für aktiven Dienst.

20 Jahre Sebastian Then und Bernd Pinkl

25 Jahre Christian Oerter und Martin Schleyer

 

Fördernd:

10 JahreManfred Meier, Ralph Hofmann, Karl Baumann und Monika Göb

30 JahreHans Hetterich