Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Elektro-Ladestation für den Verein für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung eröffnet

Auf dem Grundstück des Vereins für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung wurde eine Elektroladesäule eröffnet. Ab sofort besteht die Möglichkeit, zwei E-Fahrzeuge dort zu parken und mit Strom zu versorgen.

Würzburg Auf dem Grundstück des Vereins in der Berner Str. 10 am Heuchelhof eröffneten am 04.12.2018 Direktor Hans Schöbel, Karin Baumgärtner und Robert Meyer-Spelbrink als Vertreter des Vereins sowie Florian Doktorczyk, Abteilungsleiter Vertrieb der WVV und Uwe Kretzschmar Vertriebsberater der WVV, die erste Ladestation für Elektromobilität.

 

Der Verein plant die Anschaffung von zwei Elektrofahrzeugen, dazu zählt ein PKW für die Fahrten im Stadtverkehr und ein Personentransporter.

 

Der Ladestandort wurde in enger Zusammenarbeit zwischen dem Verein und der WVV umgesetzt und bildet den ersten Ladestandort auf privatem Grund für die Flottenfahrzeuge und Besucher in der Berner Str. 10. Die Ladesäule hat eine Ladekapazität von 2 x 22 kW.

 

Alle Beteiligten sind sich einig, dass mit dieser Inbetriebnahme ein Zeichen in eine Zukunftsinvestition getätigt wurde.

Sie freuen sich über den Mehrwert, den die E-Ladestation dem Verein und den Besuchern in der Berner Str. 10 bringt: v.l.n.r. Direktor Hans Schöbel, Florian Doktorczyk (WVV), Robert Meyer-Spelbrink, Uwe Kretzschmar (WVV) und Karin Baumgärtner vom Verein. Foto: WVV