Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Erst testen, dann shoppen:

Burkardushaus steht als Teststelle in der Innenstadt zur Verfügung

WÜRZBURG - Seit Montag ist die Teststelle im Burkardushaus Würzburg eine weitere Anlaufstelle für alle, die einen Corona-Schnelltest machen möchten. Bei einem Vororttermin besichtigte Oberbürgermeister Christian Schuchardt zusammen mit Maria Reuß, Leiterin des Burkardushauses und Marco Kurre von der Betreiberfirma Contime GmbH die vom Testmanagement am Landratsamt sowie der Berufsfeuerwehr der Stadt Würzburg aufgebaute Teststation.

 

„Diese zentrale Teststelle ist jetzt, nachdem alle Geschäfte in Würzburg aufgrund des hohen Inzidenzwertes nur mit einem negativen Schnelltest besucht werden dürfen, sehr wichtig für den Einzelhandel in Würzburg“, sagt Oberbürgermeister Christian Schuchardt. „So kann man sich hier testen lassen und erhält nach kurzer Zeit sein hoffentlich negatives Ergebnis, mit dem man in den Geschäften Einlass erhält. Ich danke allen Beteiligten, die bei der Einrichtung dieser für die Würzburger Innenstadt wichtigen Teststelle mitgeholfen und unterstützt haben.

 

Mitten neben dem Dom in der Innenstadt gelegen, ist die Teststelle im Burkardushaus verkehrsgünstig zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem ÖPNV zu erreichen. Parkplätze werden aber aufgrund der Lage in der Innenstadt nicht vorgehalten. Die Räume wurden von der Diözese Würzburg der Stadt zur Verfügung gestellt. Die Vorbereitungen zur Einrichtung dieses gemeinsamen Testzentrums haben die Berufsfeuerwehr der Würzburg und das Testmanagement am Landratsamt gemeinsam verantwortet.

 

In den drei Kabinen der Teststelle können momentan bis zu 1000 Tests täglich abgenommen werden. Nach dem weiteren Ausbau Ende dieser Woche steigt die Kapazität auf das Doppelte. Die Teststelle befindet sich im Burkardushaus, Am Bruderhof. Geöffnet ist die Teststelle Montag bis Sonntag von 10 bis 20 Uhr. Eine Terminvergabe ist online unter www.testzentrum-wuerzburg.de oder über die BRK-Hotline 0931 8000828 möglich. Eine Befundmitteilung ist sowohl per E-Mail als auch in Papierform möglich.

 

Bild: Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Thorsten Ante, stellvertretender Leiter der Berufsfeuerwehr, Maria Reuß, Leiterin des Burkardushauses, Marco Kurre, Firma Contime, Marieke van Santen, Testmanagement am Landratsamt. Beim Testen: Alfred Schubert, Berufsfeuerwehr. Foto: Christian Weiß