Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Familienstützpunkte finden auch weiterhin den Weg zu den Familien

WÜRZBURG - Als Anlauf- und Kontaktstellen konzipiert, bilden Offene Treffs für und mit Eltern das Herzstück der Angebote in den sieben Familienstützpunkten in Würzburg.

Da Gruppen-Treffen in Zeiten von Corona gar nicht oder eben nur sehr eingeschränkt möglich sind, „haben sich die pädagogischen Fachkräfte kreative, spritzige, lebensnahe Angebote überlegt, bei denen eben beides geht: Abstand halten und trotzdem in Kontakt bleiben“, erläutert Christiane Matzewitzki, Koordinierungsstelle der Familienstützpunkte in der Stadt Würzburg. Und weiter: „Familien leisten momentan Großartiges. Unser Ziel ist es, ihnen zu signalisieren, dass wir weiterhin für sie gut erreichbar und ansprechbar sind und sie entlasten wollen“.

 

 

Dazu haben sich die Fachkräfte einiges einfallen lassen. Bei den begleiteten Spaziergängen, und der aufsuchenden Arbeit im Stadtteil z. B. auf den Spielplätzen gibt es aus dem Bollerwagen heraus interessante Infos und Flyer aber auch kreative fertig gepackte Bastelpakete zum mit nach Hause nehmen. Natürlich mit Bastelanleitung und dem entsprechendem Material, z.B. zur Herstellung von Knete.

 

Bei online Einzelgesprächen oder telefonischen Kontakten hat die Leitung des Familienstützpunkts ein offenes Ohr für die Alltagssorgen, sie hört zu und kann wichtige Tipps geben, wenn es grade mal nicht so rund läuft in der Familie. Für die Freizeit erhalten die Eltern per Mail wöchentlich einen Outdoor-Tipp, kindgerecht aufgearbeitet. Die beliebten Formate Baby-Cafe oder Mütter-Treff finden zur Zeit online statt. Da steht schon mal eine Tasse Kaffee dabei und ein Stück Kuchen und das schafft eine gute Atmosphäre.

 

Beim wöchentlichen Morgenkreis für die ganz Kleinen und ihre Eltern trifft man sich ebenfalls online. Da wird gesungen und geklatscht, da müssen Gegenstände von den Kindern aus dem Alltag gesucht und gefunden werden oder auch schon mal ein Turm vor dem Rechner gebaut werden. Beim Sportangebot online schwitzen Mamas mit ihren Kleinen vor dem Bauch nach Anleitung der Fachkraft, übrigens sehr beliebt.

 

Damit auch die Kultur in der Familie nicht zu kurz kommt, wird gerade mit dem Theater Spielberg eine Kooperation besprochen. Dann soll es ein Theaterstück online geben, natürlich sollten Popcorn & Co und ein schickes Theateroutfit auch zu Hause dabei nicht fehlen.

 

Weitere Infos im Flyer zu den Familienstützpunkten im Anhang und unter www.wuerzburg.de/themen/jugend-familie/willkommen-im-leben/familienstuetzpunkte/index.html

Fotos: FB Jugend und Familie / Christiane Matzewitzki