Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Fast gescheiterter Lernprozess der Synodalität

Wir sind Kirche nach der 4. Synodalversammlung des Synodalen Weges in Frankfurt

Frankfurt: Als Abbild der dramatischen innerkirchlichen Situation sieht die KirchenVolksBewegungWir sind Kirchedie zu Ende gegangene vierte Vollversammlung des Synodalen Weg in Deutschland. Es waren inhaltlich sehr intensive, für viele Betroffene aber auch emotional sehr anstrengende drei Tage.

Wenn nach dem höchst enttäuschenden Abstimmungsverhalten einer Minderheit der Bischöfe beim Grundtext des Sexualitätspapiers am ersten Abend auch der Grundtext des Frauenforums nicht die laut Satzung erforderliche Zweidrittel-Mehrheit der Bischöfe erhalten hätte, hätte dies das Scheitern des gesamten Synodalen Weg bedeuten können.

Erschreckend waren die teils schlichte Argumentation und nicht zu übersehende Polarisierung innerhalb der Deutschen Bischofskonferenz wie auch die Verweigerung vieler Bischöfe und Weihbischöfe, sich vor der Synodalversammlung wie auch hier in Frankfurt an der inhaltlichen Debatte zu beteiligen. Nicht einmal nach ihrem Veto hatten manche den Mut, sich aus ihrer Anonymität herauszuwagen.

Wir sind Kirche appelliert deshalb erneut an alle Bischöfe, die Arbeit innerhalb des Synodalen Weges zukunftsorientiert zum Wohl der Kirche fortzusetzen. Denn der Synodale Wegin Deutschland, zu dem die Bischöfe das Zentralkomitee als gleichberechtigten Partner gewonnen hatten, ist wohl die letzte Chance, dem massiven Glaubwürdigkeitsverlust der Kirchenleitung und den massenhaften Kirchenaustritten zu begegnen, die besonders seit der Veröffentlichung der MHG-Missbrauchs-Studie im Herbst 2018 offenbar geworden ist.

Wir sind Kirche sieht es als dringend notwendig an, dass die Bischöfe die bisher erreichten Ergebnisse in ihren jeweiligen Diözesen zeitnah umsetzen, auf ihrem Ad limina-Besuch im November 2022 mit nach Rom nehmen und auch in den weltweiten synodalen Prozess einbringen.

Gemeinsam mit der kfd, dem KDFB, Maria 2.0, BDKJ, KJG und #OutInChurch hatteWir sind Kirche die Synodalen nach einmal auf den höchst dringlichen Reformbedarf aufmerksam gemacht. Unter dem Motto „Wir gehen schon mal voran – für eine synodale Kirche“ wird am letzten September-Wochenende die von Wir sind Kirche initiierte KirchenVolksKonferenz in Köln stattfinden (www.kvk2022.de).

Foto: by WSK