Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr Würzburg spenden 1.200 Euro

120 Kästen alkoholfreie Getränke in Geld umgewandelt

Jeden Tag helfen die Frauen und Männer der Feuerwehr Würzburg Menschen die in Not geraten sind. Nun möchte die Wachabteilung 3 zusätzlich Schwerstkranke unterstützen, denen man nicht im Rahmen eines Feuerwehreinsatzes helfen kann.

 

Tivadar Toth und Markus Schneider sind Feuerwehrmänner mit Leib und Seele und so kam beiden die Idee bei einem Gewinnspiel der Distelhäuser Brauerei mitzumachen. *Aufgrund der Unterstützung durch die Bevölkerung und vielen Facebook-Fans haben wir bei eine Online-Abstimmung gewonnen und so 120 Kästen alkoholfreie Getränke bekommen“ so Toth. Schnell war beiden aber klar, dass man nicht alleine von dem Gewinn profitieren möchte. *Wir sind auf den 'Herzenswunsch Krankenwagen' der Malteser aufmerksam geworden, der schwerstkranken Menschen einen Herzenswunsch an einem bestimmten Ort erfüllt“ so Schneider. Deshalb zögerte man nicht lange und stellte die Getränke den Kolleginnen und Kollegen gegen eine Spende zur Verfügung.

 

*Nach einem Jahr sind jetzt insgesamt 1.200 Euro zusammen gekommen“ erläutern die beiden Brandschützer stolz. Dieser Betrag wurde nun an Heike Fleischmann von den Maltesern durch die gesamte Wachabteilung 3 und dem Leitenden Branddirektor der Feuerwehr Würzburg, Harald Rehmann, übergeben. Sichtlich erfreut nahm Fleischmann den Scheck entgegen und ist sich sicher, dass damit ganz besondere Herzenswünsche erfüllt werden können.

v.l.n.r. Tivadar Toth, Markus Schneider, Heike Fleischmann (Fotos: Feuerwehr Würzburg)