Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Gesprächsrunde zu Alltagsrassismus

Online Veranstaltung von youngcaritas am 5. August um 18 Uhr

Würzburg - Uie-Liang Liou lebt seit vielen Jahren in Deutschland – und ist immer wieder mit rassistischen Bemerkungen, Witzen und Gesten konfrontiert. In einer von youngcaritas Unterfranken und Würzburg organisierten Online-Gesprächsrunde am 5. August um 18 Uhr spricht sie von diesen Erfahrungen.

 

Als Einstieg stellt sie einen Text vor, in dem sie von ihren Erlebnissen als Schulbegleitung berichtet. Auch aktuelle Bezüge werden im anschließenden Gespräch eine Rolle spielen, z.B. inwieweit die Coronavirus-Pandemie den anti-asiatischen Rassismus verstärkt hat. Das Format nennt sich „Living Library“ oder „Lebende Bibliothek“: Dabei geben Menschen einen Einblick in ihr Leben und erzählen von gesellschaftlichen Themen, die sie besonders beschäftigen. Ziel ist es, über den eigenen Tellerrand zu schauen und für andere Lebenswirklichkeiten sensibilisiert zu werden.

 

Die Veranstaltung findet online über das Programm Microsoft Teams statt und richtet sich besonders an junge Menschen. Um eine Anmeldung per E-Mail bis 4. August wird gebeten: johanna.stirnweiss@caritas-wuerzburg.de. Nach der Anmeldung wird ein Link zur Veranstaltung verschickt.

 

Die Veranstaltung ist Teil des EU-Projektes MIND, welches die finanzielle Unterstützung der Europäischen Union im Rahmen des DEAR-Programmes (Development Education and Awareness Raising) erhalten hat.

 

youngcaritas ist der Jugendbereich des Caritasverbandes und ermutigt junge Menschen, sich sozial zu engagieren und sich für eine solidarische Gesellschaft einzusetzen. Die Veranstaltung wird gemeinsam von youngcaritas Unterfranken (Caritasverband für die Diözese Würzburg e.V.) und youngcaritas Würzburg (Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Würzburg e.V.) organisiert.

Bild: Am 5. August um 18 Uhr erzählt Uie-Liang Liou von ihren Erfahrungen mit Alltagsrassismus in Deutschland. Foto: Uie-Liang Liou