Soziale Netzwerke

  

Anzeige

HERBSTZAUBER IN BAD KISSINGEN

Start der Wechselbepflanzung passend zur bunten Jahreszeit

Bad Kissingen: Seit dieser Woche sehen Gäste und Einwohner*innen den Herbst nicht nur am Farbenspiel der Bäume. Beim Schlendern durch die Stadt sowie in den Gärten und Parks werden Besucher*innen Bad Kissingens von herbstlichen Pflanzen und Arrangements begrüßt. Fachkräfte der Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH und der Stadt Bad Kissingen nutzen die kommenden Tage, um die Flächen und Beete für den Herbst sowie den bevorstehenden Winter vorzubereiten.

Farbenpracht im Herbst
Mit dem Motto „Einfach bunt“ schaffen die Gärtner*innen einen perfekten Kontrast zu den manchmal grauen Herbsttagen. Mit einer passenden Pflanzenauswahl werden die Beete herbstlich hergerichtet, sodass von einem Winterschlaf noch nichts zu spüren ist. Insgesamt werden in den Beeten der Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH13.400 Pflanzen zu sehen sein: Stiefmütterchen, Hornveilchen, Vergissmeinnicht und verschiedene Blattschmuckstauden wie Purpurglöckchen, Silberblatt, Wolfsmilch und Goldlack. Die Herbstgewächse erstrahlen dabei in den buntesten Tönen – von Blau, Rot, Gelb bis hin zu Rosa und Lila ist ein breites Farbspektrum vertreten.

„Um unseren Gästen etwas Besonderes fürs Auge zu bieten, haben wir die Sorten und Farben aufeinander abgestimmt. Wir pflanzen entweder Kombinationen aus ähnlichen Farben oder Kontrastfarben, sodass ein stimmiges Gesamtbild entsteht“, erklärt Andreas Munack, Teamleiter Zierpflanzenbau der Gärtnerei der Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH. Ein besonderes Highlight sind spezielle Sorten, die mit interessanten Blütenzeichnungen, ungewöhnlichen Farbkombinationen innerhalb der Blüte oder gewelltem Blütenrand hervorstechen.

Die Betontröge am Kurgarten-Café und am Fußweg im Kurgarten sowie der Schmuckhof sind bereits herbstlich bepflanzt, ebenso wie die Arrangements in den Offenen Arkaden und am Arkadensteg. Bis Ende dieser Woche soll auch der Kurgarten in herbstlichem Glanz erscheinen. Ab dem 17. Oktober geht die Wechselbepflanzung in Bad Bocklet weiter.

Die Innenstadt erscheint im Herbstglanz
Auch in der Innenstadt können sich Gäste und Einwohner*innen über die blühende Herbstbepflanzung freuen. Rund 6.000 Pflanzen finden dort ihren Platz. Frostbeständig sind sie alle. Wie auch in den Beeten der Kuranlagen sorgen rund 2.000 Stiefmütterchen zwischen den Calluna, der Besenheide, für Akzente: Lila und gelbe Töne spiegeln die Herbstfarben wider. Außerdem geben Purpurglöckchen, Gräser und Silberblatt den Beeten beispielsweise an der Kreuzung Ludwigsbrücke/Bismarck- und Schönbornstraße Struktur.

In der Theresienstraße wird nicht nur die Bepflanzung an die Saison angepasst. Im Rahmen des Projekts „Wir machen’s uns schöner“ wird an verschiedenen Stellen die Aufenthaltsqualität für Gäste und Einwohner*innen deutlich erhöht: Die Stadt Bad Kissingen stellt komplett neue Pflanztröge auf und modifiziert zusätzlich die Möblierung.Die Sitzbänke wurden bereits saniert und Fahrradbügel aufgestellt. Die Grünflächen am Berliner, Marien- und Theaterplatz werden ebenfalls aufgewertet: Anstelle von großen Wiesenflächen setzt man am Marienplatz künftig auch auf Staudenpflanzen. Diese sind hitzeresistent und zudem insektenfreundlich. Großzügige Sitzflächen laden dann unter den Bäumen außerdem zum Verweilen ein. Am Berliner Platz wurden die Flächen um die alten Bäume entsiegelt und es werden großzügige Sitzflächen installiert. Am Theaterplatz werden neue Pflanztröge mit Stauden und Gebüschen aufgestellt. Neue und in den Abendstunden beleuchtete Sitzflächen werden um die Pflanzenbehältnisse gestaltet.

Fit für den Frühling
Des Weiteren wird bei dieser Wechselbepflanzung bereits an nächstes Jahr gedacht. Damit Bad Kissingen im Frühling 2023in schönster Farben- und Blumenpracht erscheinen kann, werden bereits jetzt 8.500 Zwiebeln in die Erde gesteckt. Tulpen, Osterglocken und Hyazinthen in unterschiedlichsten Sorten können sich die nächsten Monate auf ihr Erblühen vorbereiten. Bei der Auswahl wurden nicht nur die Farbe, sondern auch die verschiedenen Blühzeitpunkte bedacht. Damit die Bad Kissinger Palmen auch nächstes Jahr mediterranes Flair versprühen können, werden die Gewächse nach und nach in ihr Winterresort – das Palmenhaus in der Gärtnerei – transportiert.

Foto: by Stadt Bad Kiisingen - Mario Selzer

Foto: by Bayer. StaatsbasdBad Kissingen GmbH - Nina Pereira Santo

Foto: by Bayer. StaatsbasdBad Kissingen GmbH - Nina Pereira Santo

Foto: by Bayer. StaatsbasdBad Kissingen GmbH - Nina Pereira Santo

Foto: by Stadt Bad Kissingen