Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Kommunale Verdienstmedaille in Bronze

Der Bayerische Staatsminister des Innern, für Sport und Integration Joachim Herrmann würdigte unterfränkische Bürgerinnen und Bürger mit der Medaille für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung. Aus Stadt und Landkreis Schweinfurt wurden 19 Personen mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Bronze ausgezeichnet.

 

Zu den Geehrten gehört auch Winfried Reß aus Birnfeld, der seit 1990 Gemeinderatsmitglied und seit 2008 zweiter Bürgermeister des Marktes Stadtlauringen ist. Seit nunmehr 30 Jahren nimmt er zuverlässig, verantwortungsvoll, geradlinig, konsequent, engagiert aber auch menschlich seine Verantwortung für den Markt Stadtlauringen und dessen Bürgerinnen und Bürger wahr. Mit großem Eifer wirkt er an der stetigen Entwicklung des Marktes Stadtlauringen mit. In seine Amtszeit fielen die Altortsanierung Stadtlauringens, bei der er u.a. an der Sanierung der Amtskellerei, der Neugestaltung von Marktplatz, Vorstadt und Kirchplatz, und den Neubauten Kunsthandwerkerhof, Oberlandpraxis und Feuerwehrzentrum mitwirkte. Auch unterstützte er tatkräftig die Dorferneuerungsverfahren, die in allen übrigen 9 Ortsteilen zur Neugestaltung von Straßen und Plätzen, als auch zu Sanierungen und Neubauten von Dorfgemeinschaftshäusern führten. Als Impulsgeber und Gesprächskoordinator setzt er sich immer wieder für das Gemeinwohl der Marktgemeinde ein und ist auch als stellvertretender Vorsitzender des Zweckverbandes zur Wasserversorgung „Stadtlauringer Gruppe“ und als Verbandsrat in weiteren Zweckverbänden aktiv. Bei der diesjährigen Kommunalwahl wurde er von den Bürgern in seiner Funktion bestätigt und erneut zum zweiten Bürgermeister gewählt.

 

Die Urkunde und Medaille für diese besonderen Verdienste wurde Herrn Reß am Montag in der Neubaukirche in Würzburg von Regierungspräsidenten Dr. Eugen Ehmann und Landrat Florian Töpper im Rahmen einer Feierstunde überreicht.