Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Landkreis Schweinfurt informiert

Top 1: Altreifensammlung im Landkreis - Top 2: Reine Mädelssache

Top 1: Noch bis 18. September kostenlose Abgabe in haushaltsüblicher Menge

Landkreis Schweinfurt - Noch bis zum 18.September findet im Landkreis Schweinfurt die Sammlung von Altreifen aus Privathaushalten und Kleinmengen aus sonstigen Herkunftsbereichen statt. Die Bürger können diese kostenlos an den gemeindlichen Sammelplätzen abgeben. Die genauen Annahmezeiten und die Sammelplätze sind in den jeweiligen Gemeindeverwaltungen zu erfragen.

 

Angenommen werden nur unzerkleinerte, rollfähige Altreifen ohne Felgen mit einem maximalen Außendurchmesser von 125 Zentimetern und einer maximalen Breite von 35 Zentimetern. Größere Reifen, Reifen mit Felgen, Vollgummireifen, ausgeschäumte Reifen, zerschnittene oder zerfetzte Altreifen, Fahrradreifen, Kleinreifen von Motorrollern, Mofas und Schubkarrenreifen sowie Gummiabfälle wie Fahrrad- und Autoschläuche sind von der Sammelaktion ausgeschlossen und dürfen nicht an den Sammelstellen zurückgelassen werden.

 

Es werden nur haushaltsübliche Mengen (maximal zehn Stück) pro Anlieferer angenommen. Anlieferer größerer Mengen, insbesondere aus dem gewerblichen Bereich, können sich an gewerbliche Sammelstellen wenden oder die Reifen kostenpflichtig am Abfallwirtschaftszentrum Rothmühle (AWZ) abgeben.

 

Die Altreifen werden bis zum 18. September 2020 in den jeweiligen Gemeinden – ausschließlich zu den genannten Annahmezeiten – gesammelt. Anschließend werden die Reifen von den Sammelstellen eingesammelt. Danach können keine Altreifen an den Sammelstellen mehr angeliefert werden.

 

Am Abfallwirtschaftszentrum Rothmühle werden während des ganzen Jahres Altreifen kostenpflichtig angenommen, die kostenlose Sammelaktion gilt hier nicht.

 

Top 2: Erlebnis- und Wohlfühltag für Mütter und Töchter vom 2. bis 3. Oktober

Bei diesem Angebot können Töchter und Mütter sich neu erleben, gemeinsam für einander Zeit nehmen und einfach wohlfühlen: Die Kommunale Jugendarbeit (Koja) bietet vom 2. bis 3. Oktober 2020 einen Erlebnis- und Wohlfühltag für Mädchen ab zehn Jahren mit ihren Müttern im Karl-Beck-Haus in Reichmannshausen mit Vollverpflegung an.

 

Das Programm startet am Freitag, 2. Oktober, um 16.30 Uhr mit einem gemütlichen Kennenlernen. Nach dem Abendessen wartet auf die Teilnehmerinnen noch eine besondere Abendtour. Samstag heißt es nach dem gemeinsamen Frühstück ab 9.30 Uhr „Lass Dampf ab“. Angeboten werden kreative Betätigungsmöglichkeiten. Nach dem Mittagessen steht noch ein gemeinsames Mutter-Tochter-Yoga auf dem Programm.

 

Die Teilnahme kostet pro Person 29,50 Euro, inklusive Unterkunft und Vollverpflegung. Weitere Informationen und Anmeldungen sind ab sofort möglich bei der Koja unter Telefon 09721/55-519 oder per E-Mail an <link>koja@lrasw.de.

 

Falls auf Grund von Corona die Veranstaltung ausfallen sollte, ist ein Ersatztermin geplant.