Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Leuchtfeuer der Demokratie

Veranstaltung im Landkreis Kitzingen

Landkreis Kitzingen - Gaibach: Am Samstag 16. Juni findet nach Einbruch der Dunkelheit von 21.30 Uhr bis 24.00 Uhr eine Illumination der Verfassungs-Säule auf dem Sonnenberg in Gaibach statt. An vier herausragenden Orten im Landkreis Kitzingen sind Versammlungspunkte offiziell gemeldet. Das "Leuchtfeuer" soll als ein Mahnmal für den Erhalt von Freiheitsrechten erstrahlen die von unseren Vorfahren vor 200 Jahren auf einem langen Weg mit vielen Opfern erkämpft wurden.

 

Die Illumination wird vom Initiativkreis Kultur, Geschichte und Archäologie imKitzinger Land in Kooperation mit dem Heimatverein Mainschleife Volkach organisiert. Die für die gemeldeten Versammlungsorte Zuständigen beteiligen sich am Wettbewerb der Kulturzeichen 2018 des Landkreises Kitzingen der die Aktion mit einem Preisgeld von 1000,- Euro unterstützt. Diese Prämierung wird an die Meistbeteiligten weitergegeben. Die Preisverleihung erfolgt durch unsere Landrätin Frau Tamara Bischof.

 

Unterstützen Sie die Aktion "Leuchtfeuer der Demokratie" und kommen Sie zu einem Versammlungsort Ihrer Wahl.

 

· Schwanberg 21.00 Uhr - Versammlung beim Biergarten - Blick ins weite Land und Gedenken an Menschen die vor 200 Jahren aus den Dörfern und Städten zu Versammlungen (bis zu 10 000 Menschen) auf den Schwanberg kamen um die Einhaltung der Verfassung von 1818 und die Verabschiedung der Paulskirchenverfassung 1849 zu fordern. Geplanter Ablauf: Begrüßung der Teilnehmer durch Frau Priorin Sr. Ursula Teresa Buske CCR und den Bürgermeister von Rödelsee - Information von Monika Conrad zur Bedeutung des Schwanbergs in der Demokratiegeschichte Bayerns und Deutschlands - anschließend begeben sich die Teilnehmer (möglichst mit starker Taschenlampe) in eigener Verantwortung zum Kappelrangen zur Beobachtung des "Leuchtfeuers".

 

Wiesenbronn 21.30 Uhr - Versammlung am Punkt der"Konstitutions-Blickachse" beim Sportplatz. Geplanter Ablauf: Begrüßung durch Bürgermeisterin Doris Paul. Information der Archivarin Rosmarie Hofmann zur Fronverweigerung 1832.. Anschließend durch Wegewart Willi Gebert Markierung des Standortes für das Foto von Konrad Thomann mit den Kirchtürmen von Kleinlangheim, Dimbach, Gaibach in gerader Linie zur Konstitutions-Säule. Das Foto ist Blickfang in der Sonder-Ausstellung "Vom Untertan zum Staatsbürger" in Volkach und anschließend in noch vielen Gemeinden des Landkreises. In Wiesenbronn lädt die Gemeinde in Kooperation mit den Wanderfreunden Steigerwald Geisberg Wiesenbronn herzlich ein und bittet die Gäste am Parkplatz beim Sportheim zu parken bzw. möglichst nicht mit dem Auto sondern zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu kommen. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von Roland und RüdigerSchmalz.

 

· Obervolkach 21.30 Uhr - Treffpunkt am Ortsausgang Richtung Rimbach. Geplanter Ablauf: Begrüßung durch den Vorsitzenden des FeuerwehrvereinsTobias Feuerbach. Information der Historikerin Dr. Ute Feuerbach über die Bedeutung der Verfassung von 1818 für die Demokratiegeschichte in Bayern und die heutige Bedeutung der Konstitutions-Säule als Mahnmal an den seit der Einweihung 1828 noch sehr langen und mit vielen katastrophalen Rückschlägen durchfurchten Weg zur Demokratie und Einheit in Bayern, Deutschland und Europa.

 

· Volkach 21.30 Uhr - Treffpunkt bei der Ruhebank am Beginn der Weinberge amHolzberg. Zugang ist über den Unteren Haidweg. Geplanter Ablauf: Begrüßung der Schülerinnen, Lehrkräfte, Eltern der Mächenrealschule und des Hortes "Kloster St. Maria" der Dillinger Franziskanerinnen in Volkach sowie der versammelten Bürgerinnen und Bürger durch einen Vertreter der Stadt Volkach. Information zur Verfassung von 1818 und den Bau der Konstitutionssäule. (siehe oben). Besucher aus Volkach bitten wir herzlich mit dem Fahrrad oder zu Fuß zum Versammlungsort zu kommen um für auswärtige Besucher Parkmöglichkeiten an den Weinbergwegen freizuhalten.

 

Noch eine Bitte zur Organisation:

Die Verantwortlichen des Initiativkreisesdanken den Veranstaltern der Treffpunkte und hoffen sehr, dass für die Ehrenamtlichen keine unzumutbaren Situationen entstehen. Bei der Veranstaltung "Leuchtfeuer der Demokratie" soll ein Zeichen gesetzt werden, dass es viele Opfer gekostet hat Einheit Recht und Freiheit in Deutschland und Europa zu erwerben

 

Monika Conrad - Kleinlangheim - Am Castellbach 3 - Tel 09325-330

Initiativkreis Kultur, Geschichte und Archäologie im Kitzinger Land

 

Foto: Konrad Thomann