Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Lions unterstützen Flüchtlinge aus der Ukraine

Würzburg
Angesichts des Krieges in der Ukraine haben die Lions Clubs Würzburg,
West, de Leone und Löwenbrücke sowie die Jugendorganisation Leos in den
vergangenen Monaten verschiedene Aktionen gestartet, um Flüchtlingen aus
dem Kriegsgebiet zu unterstützen. Insgesamt 27.500 Euro sind dabei
zusammengekommen, die die Vertreter der Lions Clubs an den Verein Mrija
während eines Empfanges der Stadt Würzburg am kommenden Dienstag, 8.
November, übergeben. Beginn des Empfangs ist um 18 Uhr im Wenzelsaal im
Rathaus.

Bei der Übergabe im Rathaus sind anwesend

Oberbürgermeister Christian Schuchardt und
Sozialreferentin Dr. Hülya Düber

Aus dem Vorstand der Mrija Stiftung:
Herbert Haag (Kinderarzt)
Vladymir Isayenko (Betriebsarzt)

Von den Würzburger Lions Clubs (LC):

Dr. Richard Reichel, Präsident LC WÜ de Leone
Michael Hetterich, Vize Präsident, LC WÜ de Leone
Dr. Klaus-Udo Müller, Pressesprecher LC WÜ de Leone
Julia Heigel, Präsidentin LC WÜ West
Dr. Klaus-Peter Heigel, Vize Präsident LC WÜ West
Prof. Dr. Andreas Buck, Präsident LC Würzburg
Hendrik Röllinger, Past-Präsident LC WÜ
Clemens Voll, Präsident LC WÜ Löwenbrücke
Angelika Schlag, Vize Präsident LC WÜ Löwenbrücke
Alexander Mauer von der Jugendorganisation der Lions, den Würzburger
LEOs
Alexander Hillenbrand, Zonen Chairperson der Lions