Soziale Netzwerke

  

Anzeige

MdB Markus Hümpfer: Bessere Unterstützung für Menschen mit Behinderung und Ihrer Angehörigen

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert im Rahmen der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) die Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration in Schweinfurt und Würzburg sowie das Blindeninstitut Würzburg.

Berlin/Schweinfurt


Die EUTB versteht sich als Lotse im sozialen Beratungssystem und vermittelt Ratsuchende bei Bedarf an entsprechende zuständige Stellen weiter. „Mit einer Behinderung gehen oft besondere Herausforderungen für Betroffene und ihre Angehörigen einher. Umso wichtiger sind daher kompetente und kostenlose Beratungsstellen“, erklärt der Bundestagsabgeordnete Markus Hümpfer (SPD). Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales bezuschusst die beiden Einrichtungen mit bis 95.000 Euro pro Vollzeitäquivalent für Personal- und Sachkosten.

„Ich freue mich sehr, dass wir durch die Förderung weiter Barrieren abbauen und Beratung auf Augenhöhe stärken können. So ist es uns möglich einen wichtigen Beitrag zur Selbstbestimmung und Wahrung der Rechte von Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohter Menschen zu leisten“, so Hümpfer.

Markus Hümpfer - Photo by Fionn Grosse