Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Missio Kinderklinik

Frischemärkte Trabold spenden 2000,- aus Spargel-Aktion an Missio Kinderklinik

Auch wenn die Spargelzeit leider schon wieder vorbei ist: Dank der Frischemärkte Trabold wirkt die Saison 2019 in der Missio Kinderklinik nachhaltig. Am 10. Mai organisierte Inhaber Marco Trabold im Markt der Generationen in Würzburg eine Benefizveranstaltung rund um den Spargel - mit Spargelschäl-Wettbewerb, Spargelkönigin und leckerer Spargelsuppe. Die Aktion diente aber nicht nur dem Spargelgenuss, sondern auch einem guten Zweck: Die Besucher konnten für die Station Tanzbär der Missio Kinderklinik spenden.

 

Dabei kam einiges zusammen. Marco Trabold rundete den Betrag noch großzügig auf, so dass nun 2.000,- Euro direkt den Patienten auf der Station Tanzbär in der Missio Kinderklinik zu Gute kommen. Zur Spendenübergabe ist der Inhaber zusammen mit Prokurist Markus Schreier und Unterstützer Elmar Marquardt in die Missio Kinderklinik gekommen. Prof. Dr. med. Christina Kohlhauser-Vollmuth, Chefärztin der Missio Kinderklinik, zeigte wie das Geld dort zum Beispiel in der Musiktherapie eingesetzt wird.

 

Auf der Station Tanzbär werden schwerbehinderte Kinder medizinisch und therapeutisch betreut. Längst nicht alles, was für die kleinen Patienten erforderlich ist, wird von den Kassen auch bezahlt: Musiktherapie wie das Klangboot, Logopädie und auch spezielle Förder- und Therapiematerialien und die palliative Begleitung können oft nur mit Spenden finanziert werden. Gerade die Arbeit mit Behinderten ist mit den Krankenkassenbeiträgen allein nicht zu bezahlen.

 

Ein herzliches „Dankeschön!“ an die Frischemärkte Trabold!

Bei der Musiktherapie in der Missio Kinderklinik spielt das Klangboot im Bild eine wichtige Rolle. Die Spargelaktion von Marco Trabold (2.v.r.), Inhaber der Trabold Frischemärkte, kommt unter anderem diesem Projekt zu Gute. Elmar Marquardt (li.) und Prokurist Markus Schreier (re.) haben die Aktion unterstützt und übergeben gemeinsam den Erlös an die Chefärztin der Missio Kinderklinik, Prof. Dr. med. Christina Kohlhauser-Vollmuth (Mitte) und Simon C. Kuttenkeuler (2.v.l.), Vorsitzender des Fördervereins Kinderklinik am Mönchberg. (Foto: Inline Internet & Werbeagentur)