Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Nachrichten aus der Uni Würzburg

Würzburg

Justitia – Kenne dein Recht: Julia Hirsch und Jacqueline Sittig haben die Social Innovators Challenge gewonnen. Sie wollen rechtliche Themen für alle Menschen zugänglich machen. Dabei ist ihnen eine weibliche Perspektive wichtig.

Der Wald als Gesundheitsressource: Wie tragen Wälder zu unserem Wohlbefinden bei? Dieser Frage geht ein Team um den Würzburger Geografen Joachim Rathmann nach. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert das Projekt.

Große Themen innovativ erklären: Potenziale der Kulturwissenschaften vermitteln will ein neues Kooperationsprojekt der Universitäten Würzburg und Freiburg. Studierende produzieren dabei Videos für Schülerinnen und Schüler.

Kreativ die Herausforderungen meistern: Lehramtsstudierende der Universität Würzburg helfen, Kinder und Jugendliche aus der Ukraine in den Unterricht an deutschen Schulen zu integrieren.

Teachers as Changemakers: Ein neues Projekt will Lehramtsstudierende, ihre Dozierenden und Lehrkräfte dafür qualifizieren, sozialunternehmerisches Denken und Handeln in der Schule zu verankern.

Hilfe für ukrainische Forscherinnen: Vier geflüchtete ukrainische Wissenschaftlerinnen arbeiten aktuell an der Universität Würzburg. Möglich macht das auch ein Programm der VolkswagenStiftung, welches die Projekte fördert.

Preis für Klaus Schilling: Für seine herausragenden Leistungen bei der Förderung des Nachwuchses für die Luft- und Raumfahrt wurde Professor Klaus Schilling ausgezeichnet. Er erhielt den erstmals vergebenen AACII Award.

"Preis für Klaus Schilling" Bei der Preisverleihung (v.l.): Ulrike Trapp, Organisatorin des AACII-Kongresses, Joachim Hornegger, Vorsitzender der Jury, Klaus Schilling, Träger des Global AACII Award, Dr. Mijad Asli, Träger des AACII Nachwuchsförderpreises. (Foto: AACII / Jürgen Krach)