Soziale Netzwerke

  

Anzeige

NEU: BAD KISSINGER ROSENBLÜTENLIKÖR

Die Königin der Blumen als neues Souvenir

BAD KISSINGEN

Die Edelbrandsommelière Franziska Bischof hat eigens für Bad Kissingen einen besonderen Rosenblütenlikör kreiert – mit Rosenblüten aus der Region und Heilwasser aus Bad Kissingen. In Zusammenarbeit mit der Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH wurde die Idee für dieses Souvenir sowie die Gestaltung der Flasche entwickelt. Ab sofort ist der Rosenblütenlikör in 0,2 l- und 0,05 l-Flaschen in der Tourist-Information Arkadenbau, online unter www.badkissingen.de/shop sowie in Franziska Bischofs Destillathek in Wartmannsroth erhältlich.

 

Bad Kissingen als Rosenstadt hat nun ein passendes, neues Souvenir: den Bad Kissinger Rosenblütenlikör. Die ‚Rose’ wurde von der vielfach prämierten Brennerin Franziska Bischof eigens für Bad Kissingen kreiert. Die Rosenblüten hierzu werden auf dem Grundstück von Franziska Bischof ohne Pflanzenschutzmittel angebaut. Das Besondere: Der dufte Likör besteht zu 10 Prozent aus dem Bad Kissinger Heilwasser des Max-Brunnens. Außerdem ist er limitiert: Je nach Ernte der Rosenblüten variiert jedes Jahr auch die Menge des Likörs. Der Rosenblütenlikör ist bereits von der Dachmarke Rhön als regionales und nachhaltiges Produkt gesiegelt worden.

 

Herstellung nach traditioneller, handwerklicher Manier

Beim Bad Kissinger Rosenblütenlikör handelt sich um ein 100% natürliches Produkt ohne Zusatz von Aromaextrakten oder Farbstoffen. Für die Herstellung werden Rosenblüten verschiedener Duftrosenarten verwendet, u.a. die DamaszenerRose Rose de Resht, welche auch bei der Parfümherstellung genutzt wird. Die Herstellung wird nach traditioneller Art durchgeführt: Die Blüten werden auf Alkohol angesetzt, der den Blüten Aroma und Farbe entzieht. Franziska Bischof erklärt: „Nach einer gewissen Zeit wird der Ansatz abgepresst und filtriert. Anschließend wird er mit dem Kissinger Heilwasser des Max-Brunnens, einem feinen Rosenblütendestillat sowie dem nötigen Zucker zum finalen Likör verfeinert. Zum Schluss wird der fertige Likör sanft filtriert und per Hand abgefüllt.“

 

Pur oder als Cocktail - einfache Rezepte

Ohne parfümartig oder aufdringlich zu wirken, geht vom Bad Kissinger Rosenblütenlikör ein satter, lieblicher Rosenduft aus. Auf der Zunge hat er einen zarten Schmelz. Neben dem puren Verzehr als Likör gibt es insbesondere für heiße Tage noch weitere Zubereitungsmöglichkeiten.

 

Franziska Bischof verrät zwei Rezepte für erfrischende Sommercocktails: „Für den Kissinger Rosenspritz geben Sie 2-4 cl Kissinger Rosenblütenlikör auf Eis und gießen mit Sekt und einem Schuss spritzigen Wasser auf. Eine leichtere Variante ist die Kissinger Rose: Dafür werden 2-4 cl Kissinger Rosenblütenlikör auf Eis einfach nur mit Tonic Water aufgegossen. Aber auch das Auge ‚trinkt‘ mit: Garnieren Sie Ihr Getränk entweder mit unbehandelten Rosenblütenblättern aus dem eigenen Garten oder mit zwei, drei Himbeeren und einem kleinen Zweig Rosmarin.“

Wer neugierig ist, kann den Bad Kissinger Rosenblütenlikör ‚Rose‘ auch schon bei einigen Kissinger Gastronomen genießen.

 

Den Rosenblütenlikör erhalten Feinschmecker in der 0,05 l Souvenir-Flasche ab 8 Euro und die 0,2 l-Flasche ab 17,90 Euro in der Tourist-Information Arkadenbau, online im Souvenirshop unter www.badkissingen.de/shop sowie bei Partnerbetrieben im Kissinger Einzelhandel.

 

Weitere Informationen zu Franziska Bischof sind online unter diebrennerin.de/franziska-die-brennerin/ zu finden.

Bildunterschrift: Edelbrandsommelière Franziska Bischof (links) und Rosenkönigin 2019 Lynnette Hartlieb (rechts) stoßen mit dem Bad Kissinger Rosenblütenlikör an.